Dates of Life
vermutlich um 1555 bis 1624
Place of birth
Neustadt (Franken)
Place of death
Jauer (Schlesien) (?)
Occupation
Komponist ; Musiker
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 128974362 | OGND | VIAF: 87564910
Alternate Names
  • Elsbeth, Thomas

Relations

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Elsbeth, Thomas, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd128974362.html [01.12.2020].

CC0

  • Life

    Zeitgenössischen Berichten zufolge muß E. in Frankfurt/Oder studiert haben, die Matrikel nennen ihn jedoch nicht. Da sein erstes Werk „Newe geistliche … Lieder“ zu 5 Stimmen (Frankfurt/Oder 1599) dem Breslauer Rat gewidmet ist und in der Vorrede die Verhältnisse in Stadt und Kirchen rühmt, muß E. vordem schon lebendige Beziehung daselbst gepflogen haben. Aus den Druckorten weiterer Werke ist auf vorübergehenden Aufenthalt in Coburg sowie in Liegnitz zu schließen, dessen Gymnasialbibliothek zahlreiche Werke von ihm bewahrte. Sein letzter Druck, die „Melpomene sacra“ zu 6 Stimmen (Breslau 1624) ist von Jauer aus datiert. Schon 1616 klagt E. in einer Widmung über Armut und Alter. – Seine kompositorische Tätigkeit ist reichhaltig, fast ausschließlich kirchenmusikalischer Art und läßt die Ausübung des Kantorenamtes erkennen. Unter rund 150 deutschen und lateinischen Motetten sind 60 deutsche Evangelienmotetten, die durch Eingangsparaphrasen auffallen; daneben hat er über 100 geistliche und weltliche Liedsätze geschrieben. Die Tendenz zu eindringlicher Deklamation und realistischer Unterstreichung lassen die Barocknähe ahnen, ohne daß E. den Umschwung spürbar vollzogen hätte. Vielmehr hält er sich mit der Homophonie seiner Kantionalsätze und mit der Scheinpolyphonie seiner Liedmotetten im konservativen Rahmen der Zeit. Das Werk ist noch nicht eigentlich erforscht, seine Bedeutung vermutlich größer, als die spärlichen Nachrichten erkennen lassen.

  • Works

    Weitere W u. a. Neue auserlesene dt. u. lat. Lieder (3stg.), I, Frankfurt/O. 1599, II ?, III Coburg 1602; Selectissimae et novae Cantiones sacrae … (6stg.), Frankfurt/O. 1600;
    Neue auserlesene Lieder zu Gottes Lob … auch … mancherlei Art pol. u. lustiger Text (5stg.), Liegnitz 1607; Etliche trostreiche Text aus d. Psalmen u. Jesus Sirach (8stg.), Breslau 1623. – Neuausg. einzelner Sätze s. MGG.

  • Literature

    ADB VI;
    F. Blume, Die Ev. Kirchenmusik, 1931, S. 92 ff.;
    N. Hampel, Deutschsprachige prot. Kirchenmusik Schlesiens bis z. Einbruch d. Monodie, Diss. Breslau 1937;
    H. Grimm, Meister d. Renaissancemusik a. d. Viadrina, 1942, S. 153;
    H. J. Moser, Die Ev. Kirchenmusik in Dtld., 1953;
    F. Feldmann, in: MGG II, Sp. 288 (in Artikel Breslau);
    A. Adrio, in: MGG III, Sp. 1311-13 (W, L);
    Riemann.

  • Author

    Hella Gensbaur
  • Citation

    Gensbaur, Hella, "Elsbeth, Thomas" in: Neue Deutsche Biographie 4 (1959), S. 463 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd128974362.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Life

    Elsbeth: Thomas E., ein Tonsetzer, dessen Werke, soweit sie bekannt sind, dem Zeitraume von 1590 — 1624 angehören. Von seinen Lebensverhältnissen weiß man nur, daß er aus Neustadt in Franken stammte und um 1600 zu Frankfurt a/O. lebte. Die meisten seiner Werke sind in Liegnitz gedruckt und wurden von S. W. Dehn auf der dortigen Gymnasialbibliothek aufgefunden, wonach die Vermuthung nicht ferne liegt, er habe auch in Liegnitz, vielleicht als Cantor, sich aufgehalten. Die Widmung seines letzten durch den Druck bekannt gewordenen Werkes (1624) ist von Jauer aus datirt. Man kennt von seiner Arbeit 3 Sammlungen „Cantiones sacrae“, 4—6voc., Franks. 1600 und Liegnitz 1590 u. 1606; „Weltliche und geistliche Lieder“, 5 voc., Franks. 5599 und Liegnitz 1607; „Zwei Theile Sonntäglicher Evangelien“, Liegnitz 1616 u. 1621; „Geistliche Festgesänge auf das ganze Jahr“, Breslau 1624.

  • Author

    v. Dommer.
  • Citation

    Dommer, Arrey von, "Elsbeth, Thomas" in: Allgemeine Deutsche Biographie 6 (1877), S. 62 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd128974362.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA