Lebensdaten
erwähnt 14. – 20. Jahrhundert
Beruf/Funktion
oberösterreichische Adelsfamilie
Konfession
mehrkonfessionell
Normdaten
GND: 1081141352 | OGND | VIAF: 73145304923578611123
Namensvarianten
  • lassberg, Freiherren von
  • Laßberg, Freiherren von
  • lassberg, Freiherren von

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Laßberg, Freiherren von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd1081141352.html [14.04.2024].

CC0

  • Biographie

    Oberösterr. Adelsgeschlecht, benannt nach Lasberg im Mühlviertel, seit 1309 urkundlich nachweisbar (erbländ.-österr. Freiherrnstand 1664). Mit ev. Glaubensflüchtlingen kam die Familie um 1665 nach Süddeutschland und trat hier, wieder katholisch geworden, in den Dienst an Fürstenhöfen, besonders im Forst- und Jagdfach: Karl Erasmus (1664–1743, Ur-Gvv d. Joseph, s. 1), ötting. Geh. Rat u. Oberjägermeister, Friedrich Karl (1693–1765), fürstenberg. Oberforstmeister zu Heiligenberg, Ernst Ludwig Anton (1715–79), mgfl. Geh. Rat, Oberamtmann und Lotto-Generaldirektor in Schwabach, Ludwig Maria (1744–1804), thurn- u. taxisscher Reisemarschall, Postmeister zu Kreuznach, Friedrich Anton (1752–1816), hohenzoll. Oberforstmeister in Sigmaringen, Joseph Maria (1731–1813), fürstenberg. Geh. Rat und Oberjägermeister, württ. Oberst, Karl August (1734-1801), fürstenberg. Geh. Rat und Regierungspräsident, Ludwig Erasmus (1737–1816), fürstenberg. Geh. Rat und Hofmarschall, Alexander (1772–1840, B v. 1), fürstenberg. Oberforstmeister in Wolfach. Eine Linie gelangte Anfang des 19. Jh. nach Bayern; sie wurde 1848 in die Patriziergesellschaft des Hauses Alten-Limpurg in Frankfurt am Main aufgenommen. Zu ihr gehören: Hans (1854–1952), bayer. Oberstkämmerer, Vorstand der Hofjagddirektion, und Joseph (s. 2).

  • Literatur

    H. Wieser, Der Donaueschinger Zweig d. Fam. L., in: K. S. Bader (Hrsg.), Joseph v. Laßberg, 1955, S. 51-64;
    R. Freytag, Die Freiherren v. L. in ihren Beziehungen z. d. süddt. Fürstenhöfen, in: Mitt. d. Roland 7, 1922;
    H. Körner, Frankfurter Patrizier, 1971.

  • Autor/in

    Redaktion
  • Familienmitglieder

  • Zitierweise

    Redaktion, "Laßberg, Freiherren von" in: Neue Deutsche Biographie 13 (1982), S. 670 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd1081141352.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA