Lebensdaten
1744 – 1805
Beruf/Funktion
preußischer Justizminister ; Politiker
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 116345381 | OGND | VIAF: 62297975
Namensvarianten
  • Arnim, Albrecht Heinrich von
  • Arnim, Albrecht H. von

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Arnim, Albrecht Heinrich von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116345381.html [12.06.2024].

CC0

  • Biographie

    v. Arnim: Albrecht Heinrich v. A., zweiter Sohn des uckermärkischen Landraths Abraham Friedrich v. A., auf Kröchlendorff und Woddow, aus einer Seitenlinie des Neu-Boytzenburger Hauses der v. Arnim’schen Familie, 7. Nov. 1744 geboren, erbte das Gut Woddow. Er schrieb ein mehrbändiges Werk über Verbrechen und Strafen, wurde königl. preußischer Geheimrath, Domdechant zu Brandenburg, Director der kurmärkischen Landschaft, sodann 1798 Justizminister, und starb unvermählt am 25. Oct. 1805 zu Klockow in der Uckermark.

  • Autor/in

    —G. v. A.
  • Zitierweise

    Arnim-Gerswalde, von, "Arnim, Albrecht Heinrich von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 566 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116345381.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA