Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
schlesische Adelsfamilie
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 1041287356 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Prittwitz und Gaffron, von

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Prittwitz und Gaffron, von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd1041287356.html [19.12.2018].

CC0

  • Leben

    Die Familie führt sich zurück auf Petrus de Prawticz, der 1283 urkundlich erwähnt wird. Berühmtheit erlangte der Kosakenführer Bernhard ( 1561, s. L). Seine Brüder Leonhard (erw. 1513-47), Kaspar ( 1555/56) und Balthasar (erw. 1530-87) begründeten die drei Hauptstämme „Gaffron-Rippin“, „Skorischau“ und „Stronn-Pontwitz“, deren Mitglieder sich nunmehr „v. Prittwitz und Gaffron“ nannten und sich besonders als Militärs einen Namen machten. Zu ersterem Stamm gehörte der preuß. General Joachim Bernhard (1726–93, s. ADB 26). Der Stamm „Skorischau“ teilt sich in vier Linien; zur Linie „Grambschütz“ gehörte Moritz (1795–1885, s. L), preuß. General, und Robert (1806–89, s. L), preuß. Regierungspräsident, zur Linie „Sitzmannsdorf“ Carl Baron (1797–1881), russ. General, Curt (1849–1922), kaiserl. Admiral und Mitglied des preuß. Herrenhauses (s. L), dessen Sohn Heinrich (1889–1941), als Generalleutnant Kommandeur der 14. Panzerdivision, und Hans (1869–1951), preuß. Landstallmeister, zur Linie „Lorzendorf-Karisch“ Karl (1790–1871, s. ADB 26), preuß. General. Zum Stamm „Stronn-Pontwitz“ sind zu zählen: der preuß. Generalleutnant und Chef des 1. Leib-Husaren-Regiments Moritz (1747–1822, s. ADB 26) und dessen Urenkel Max (1876–1956), Generalmajor, sowie Max (1848–1917), als preuß. Generaloberst Oberbefehlshaber der 8. Armee, Mitglied des Herrenhauses, und die beiden Brüder Friedrich (s. u.) und Erich (s. Gen. zu Friedrich).

  • Literatur

    Robert v. P., Das v. P.sche Adels-Geschl., 1870;
    GHdA 29, 1962 (P v. Bernhard, 1561, Joachim Bernhard, 1793, Siegmund Moritz, 1822, Karl, 1871, Carl, 1881, Moritz, 1885, Robert, 1889, Max, 1917, Curt, 1922, Bernhard, 1923, Heinrich, 1941, Hans, 1951, Friedrich Wilhelm, 1955, Max, 1956, Erich, 1969). – Zu Bernhard ( 1561) u. Curt: ADB 26;
    Hans-Georg v. P. u. G., Studie z. Gem.gesch. P., 1961 (L, P; ungedr.; Exemplar im NDB-Archiv). – Zu Moritz:
    ADB 26;
    G. v. Selle, in: Ostdt. Biogrr., 1955, Nr. 290.

  • Autor/in

    Peter Grupp
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Redaktion, "Prittwitz und Gaffron, von" in: Neue Deutsche Biographie 20 (2001), S. 732 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd1041287356.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA