Lebensdaten
1743 – 1807
Geburtsort
Saalburg (Saale-Orla-Kreis)
Sterbeort
Rudolstadt
Beruf/Funktion
Arzt
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 1151947350 | OGND | VIAF: 37695135
Namensvarianten
  • Eckner, Karl Christoph
  • Eckner, Carl Christoph
  • Eckner, Carolus Christophorus
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Eckner, Karl Christoph, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd1151947350.html [27.02.2024].

CC0

  • Biographie

    Eckner: Karl Christoph E., ein medicinischer Schriftsteller zu Ende des vorigen Jahrhunderts, zu Saalburg im Voigtland 2. Sept. 1743 geboren, gewann seine allgemeine Schulbildung zu Saalburg und Gera und seine medicinische Ausbildung auf der Universität zu Leipzig, wurde 1764 Physikus zu Königsee im Schwarzburgischen und 1773 zu Rudolstadt, wo er als Hofrath den 13. Mai 1807 mit Tod abging. Bei der ihm im September 1773 von der medicinischen Facultät zu Erlangen ertheilten Doctorwürde schrieb er eine Dissertation: „De paralysi utriusque brachii post febrem scarlatinam orta“. Noch verdienstvoller waren seine auf vieljährigen gründlichen Beobachtungen beruhenden Schriften: „Beitrag zur Geschichte epidemischer Gallenfieber“ (Leipzig 1790) und „Beitrag zur Geschichte der Ruhr im J. 1800“ (Gotha 1801). Außerdem hat er medicinische Aufsätze in die N. allgem. teutsche Bibliothek und in die Nova Acta Acad. Nat. Curiosor. geliefert.

    • Literatur

      S. Meusel, Gel. Teutschland II. 156 und Rudolstädter Wochenbl. 1807. 20. St.

  • Autor/in

    G. Brückner.
  • Zitierweise

    Brückner, G., "Eckner, Karl Christoph" in: Allgemeine Deutsche Biographie 5 (1877), S. 635 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd1151947350.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA