Dates of Life
unbekannt
Occupation
Seiden- und Leinenbandhändler in Krefeld
Religious Denomination
mennonitisch
Authority Data
GND: 1073136159 | OGND | VIAF: 316506645
Alternate Names
  • von der Leyen

Relations

Outbound Links from this Person

Life description (NDB)

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Citation

von der Leyen, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd1073136159.html [30.05.2024].

CC0

  • Biographical Presentation

    Die Familie stammt aus Radevormwald im Berg. Land. Adolf (um 1590–1625) besuchte 1623 als Seiden- und Leinenbandhändler die Frankfurter Messe. Auch seine Nachkommen waren Kaufleute, die einen umfangreichen Fern- und Kommissionshandel vornehmlich mit Leinen, aber auch mit Seidengarnen und Seidengeweben trieben. Wegen ihres mennonit. Glaubens mußte die Familie 1656 Radevormwald verlassen und zog in das zur oran. Gfsch. Moers gehörende Krefeld, in dem religiöse Toleranz herrschte. Die Unternehmungen der Familie, die sich schon vor 1700 der Seidenfabrikation zuwandte, leisteten einen entscheidenden Beitrag zum Aufstieg des 1702 preußisch gewordenen Krefeld zu einer führenden Manufakturstadt im 18. Jh.

  • Author

    Helmuth Croon
  • Familienmitglieder

  • Citation

    Croon, Helmuth, "von der Leyen" in: Neue Deutsche Biographie 14 (1985), S. 432 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd1073136159.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA