Lebensdaten
erwähnt 1483, gestorben 15. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Drucker in Straßburg
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 13573004X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Eber, Jakob
  • Eber, Jacob
  • Eber, Jakob

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Eber, Jacob, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd13573004X.html [22.05.2019].

CC0

  • Genealogie

    Aus Landsberg/Lech;
    1473 T des Wagners Erhard Kannel in Straßburg.

  • Leben

    E. wurde nach seiner Verehelichung Bürger zu Straßburg. Um 1480 richtete er eine Druckerei ein, von der bisher 5 Drucke nachgewiesen wurden; die „Dialogi“ des Papstes Gregor I. (Hain 7959) müssen spätestens 1481 vollendet gewesen sein, da das Berliner Exemplar schon 1481 rubriziert wurde. Sein einziger datierter Druck ist des Johannes Gobii „Scala coeli“ von 1483 (Hain 9407). Aufgrund der Typengleichheit werden ihm noch zugewiesen: Johannes Herolt „De eruditione christifidelium“ (Hain 8518), Ulrich Ulmer „Fraternitas cleri“ (Hain 16084) und Thomas de Aquino „Summa de articulis fidei“. In seiner Texttype von ausgeprägter Eigenart finden sich Nebenformen eingesprengt, die mit den Typen des 1481-83 ebenfalls in Straßburg arbeitenden Druckers der „Legende Aurea von 1481“ sehr nahe verwandt sind.

  • Literatur

    ADB V;
    Cat. of Books printed in the XVth Century now in the British Mus. I, London 1908, S. 117 f.;
    E. Voulliéme, Die dt. Drucker d. 15. Jh., 21922, S. 153;
    F. Ritter, Histoire de l'imprimerie alsacienne aux XVe et XVIe siècles, Paris u. Straßburg 1955, S. 112-14.

  • Autor/in

    Ferdinand Geldner
  • Empfohlene Zitierweise

    Geldner, Ferdinand, "Eber, Jacob" in: Neue Deutsche Biographie 4 (1959), S. 225 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd13573004X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Leben

    Eber: Jacob E., Buchdrucker um das J. 1483 in Straßburg. Von seinem Leben ist nichts bekannt, weder von seiner Geburt, noch von seinem Tode. Er scheint nicht lange in Straßburg gedruckt zu haben, denn es ist mit seiner Firma nur ein einziger Druck bekannt. Nämlich: (Jonannes Junior, Ordinis Praedicatorum) „Scala coeli. Praeced. tab. c. prologo. In fine: Anno dni. Millesimo quadringentesimo octuagesimo tercio: Liber iste vocat. Scala celi Argentine impressus per Jacobum Eber Explicit feliciter.“

    • Literatur

      Vgl. Hain, Repertorium bibliographicum. Vol. II. p. 160. Panzer, Annales typographici. Vol. I. p. 24.

  • Autor/in

    Kelchner.
  • Empfohlene Zitierweise

    Kelchner, Ernst, "Eber, Jacob" in: Allgemeine Deutsche Biographie 5 (1877), S. 528 unter Eber, Jacob [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd13573004X.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA