Lebensdaten
erwähnt 1381 oder 1409 , gestorben 14./15. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Humanist
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 102565007 | OGND | VIAF: 47156206
Namensvarianten
  • Frankenstein, Anselm von
  • Anselm von Frankenstein
  • Frankenstein, Anselm von
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Anselm von Frankenstein, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd102565007.html [05.08.2020].

CC0

  • Leben

    A. war deutscher Student in Prag, wurde dort 1381 Baccalaureus und 1405 Magister. 1409 verließ er mit den auswandernden deutschen Studenten Prag und blieb als Magister in Leipzig. Wahrscheinlich verfaßte er eine Sammlung von lateinisch-deutschen Briefmustern, die in drei Handschriften, zum Teil sehr überarbeitet, überliefert ist. Sie zeigt die ersten Einflüsse der frühhumanistischen Beredsamkeit am Prager Hofe und ihre Ausstrahlungen nach Meißen und Schlesien.

  • Werke

    Schles.-böhm. Briefmuster aus d. Wende d. 14. Jh.s, hrsg. v. K. Burdach, 1926.

  • Literatur

    K. Burdach, Die Kulturbewegung Böhmens u. Schlesiens, in: Euphorion 27, 1926, S. 502 ff.;
    E. Gierach, in: Vf.-Lex. d. MA I, 1933, Sp. 90-92.

  • Autor/in

    Wolfgang Stammler
  • Empfohlene Zitierweise

    Stammler, Wolfgang, "Anselm von Frankenstein" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 311 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd102565007.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA