Lebensdaten
1831 bis 1902
Geburtsort
Regensburg
Sterbeort
Regensburg
Beruf/Funktion
Verleger
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 12111435X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Pustet, Friedrich

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen im NDB Artikel
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Pustet, Friedrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd12111435X.html [28.03.2020].

CC0

  • Genealogie

    V Friedrich (s. 1);
    Kempten 1866 Theresia (1846–1924), T d. Verlagsbuchhändlers Johann Huber, Inh. d. Verlags Kösel in Kempten, u. d. Pauline Revier, Müllors-T aus Unterroth (Allgäu);
    2 K, u. a. Friedrich (III) (1867–1947), Verlagsbuchhändler, GKR;
    E Friedrich (IV) (1897–1962), Dr. oec. publ., Verleger.

  • Leben

    Weitgereist und sprachenkundig, führte P. gemeinsam mit seinen Brüdern Karl und Clemens seit 1860 Verlag und Druckerei in Regensburg fort und erweiterte deren Produktion erheblich. 1862 erhielt er den Titel eines „S. Sedis Apostolicae Typographus“, 1870 den eines „Typographus Sacrorum Rituum Congregationis“. In Verbindung mit dem Musikologen Franz Xaver Haberl (1840–1910) publizierte er seit 1886 Choralausgaben, die ebenfalls von Rom als vorbildhaft anerkannt wurden und große Verbreitung erlangten. Neben Liturgie und Theologie umfaßte die Verlagsproduktion insbesondere volkspädagogische und belletristische Werke, darunter seit 1865 den weitverbreiteten „Regensburger Marienkalender“ und seit 1874 die illustrierte Familienzeitschrift „Deutscher Hausschatz“, in dem Karl May erstmals seine Reiseerzählungen veröffentlichte. Zweigniederlassungen wurden 1865 in New York, 1869 in Cincinnati (beide bis 1912) und 1898 in Rom errichtet. Im Rahmen einer intensiven kommunalpolitischen Betätigung wurde P. zum Führer der kath. Vereinsbewegung in Regensburg.

  • Literatur

    ADB 26 (zu Friedrich I);
    O. Denk, F. P., Vater u. Sohn, 1904;
    Jubiläums-Alm. d. Verlags J. Kösel – F. Pustet KG München, 1926;
    H. Bohatta. Liturg. Drucke u. liturg. Drucker, 1926;
    Festber. üb. d. 100j. Jubiläum d. Gründung d. Verlags F. P, 1927;
    150 J. Verlag F. P. 1826-1976, 1976 (mit Verlagskat., P zu Friedrich I-Friedrich V);
    S. Färber, Die P. u. ihr Verlagswerk, in: Verhh. d. Hist. Ver. f. Oberpfalz u. Regensburg 117, 1977, S. 289-98 (L);
    W. Chrobak, Pol. Parteien. Verbände u. Vereine in Regensburg 1869-1914, ebd. 120, 1980, S. 211-384;
    D. Schumann. Bayerns Unternehmer in Ges. u. Staat, 1834–1914, 1992;
    F. Mader, Biographisches Lexikon Passau, 1995 (zu Friedrich I);
    G. Olzog u. J. Hacker, Dok. dt.sprachiger Verlage, 121995. – Zu Friedrich II: BJ VII, S. 331 f. u. Tl.Zu Friedrich IV: W. L. Steinberger. Köpfe in Altbayern, 1949 (P);
    Klimesch (P).Zu Peter: NND III, 1825;
    Schärl;
    Gatz I. – Zu Elisabeth (Marcellina);
    Die Äbtissin, Fernsehfilm v. A. Heinrich-Ponnath u. L. Wüchner, 1992;
    SZ v. 10.4.1992.

  • Autor/in

    Dieter Albrecht
  • Empfohlene Zitierweise

    Albrecht, Dieter, "Pustet, Friedrich" in: Neue Deutsche Biographie 21 (2003), S. 15 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd12111435X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA