Lebensdaten
gestorben 1583
Beruf/Funktion
Maler ; Künstler
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 138825955 | OGND | VIAF: 95447784
Namensvarianten
  • Goekind, Pieter
  • Goetkindt, Pieter
  • Goekind, Pieter
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Goetkindt, Pieter, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138825955.html [02.08.2021].

CC0

  • Leben

    Goetkindt: Pieter G. (Goekind), Landschaftsmaler und Bilderhändler, 1583. Von ihm lernte Jan Brueghel die Behandlung der Oelfarben. Als Händler wird ihm die rücksichtslose Ausbeutung junger Künstler schuldgegeben; einen bösen Ruf, den er mit Antonius von Palermo, dem Vater seiner Gattin, theilte. Er scheint in Antwerpen gestorben zu sein, da die Kosten seiner Beerdigung in die Liggeren von 1643—44 eingetragen sind. Sein Sohn setzte den Bilderhandel fort und dessen Sohn Antonius ließ sich in Paris nieder, wo man seinen Namen in Bonenfant übersetzte. — In der Antwerpener Lucasgilde finden sich drei Pieter G. als Maler eingeschrieben. Werke dieser Künstler haben wir vergebens gesucht.

  • Autor/in

    Siret.
  • Empfohlene Zitierweise

    Siret, "Goetkindt, Pieter" in: Allgemeine Deutsche Biographie 9 (1879), S. 326 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138825955.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA