Lebensdaten
1709 bis 1785
Beruf/Funktion
preußischer Generalleutnant
Konfession
reformierte Familie
Normdaten
GND: 135988705 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Finkenstein, Friedrich Ludwig Graf Fink von
  • Finck von Finckenstein, Friedrich Ludwig Graf
  • Finkenstein, Friedrich Ludwig Graf Fink von
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Finck von Finckenstein, Friedrich Ludwig Graf, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135988705.html [27.05.2019].

CC0

  • Leben

    Finkenstein: Friedrich Ludwig Reichsgraf Fink v. F., königl. preußischer Generallieutenant und Dragonerregimentschef, geb. den 6. Mai 1709, im März 1785. Ein Sohn des obengenannten und älterer Bruder des friedericianischen Cabinetsministers. Nach dreijährigem Universitätsbesuch wurde er vom König Friedrich Wilhelm I. als Dragonerfähndrich angestellt. König Friedrich II.|beförderte ihn 1754 zum Generalmajor und Regimentschef, 1760 den 21. März zum Generallieutenant. — Finkenstein's Glanzperiode 1758 und 59 umfaßt eine Reihe schöner Reiterthaten gegen die Franzosen. Trotz eines mehr als 55jähr. Dienstlebens starb F., ohne den schwarzen Adlerorden erhalten zu haben. Friedrich der Große ertheilte diese Auszeichnung keinem seiner Generäle, der in feindlicher Gefangenschaft gewesen. F. aber hatte, nachdem ihm sein Pferd unter dem Leibe erschossen worden, in der Schlacht bei Torgau die Freiheit eingebüßt. Graf

  • Autor/in

    Lippe.
  • Empfohlene Zitierweise

    Lippe, E. Graf zur, "Finck von Finckenstein, Friedrich Ludwig Graf" in: Allgemeine Deutsche Biographie 7 (1878), S. 20-21 unter Finkenstein [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135988705.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA