Lebensdaten
1711 – 1801
Beruf/Funktion
sächsischer General ; General
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 135924707 | OGND | VIAF: 80357948
Namensvarianten
  • Benckendorf, Ludwig Ernst von

Biografische Lexika/Biogramme

Porträt(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Benckendorf, Ludwig Ernst von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135924707.html [07.10.2022].

CC0

  • Biographie

    Benckendorf: Ludwig Ernst v. B., 1711 in Ansbach in Franken geb.; trat 1733 in kursächsische Dienste. 1742 bereits Stabsofficier, gab er am 18. Juni 1757 in der Schlacht bei Kollin, an welcher vier sächsische Reiter-Regimenter Theil nahmen, mit dem Regiment Herzog von Kurland chev. leg. den Ausschlag auf dem österr. rechten Flügel und trug damit wesentlich zum Gewinn der Schlacht bei. Hierfür zum Obersten ernannt, ward er 1762 General-Major, den 25. Mai 1765 Chef eines Kürassier-Regiments, den 1. Jan. 1775 General-Inspecteur der Cavallerie, den 16. Juni 1777 General-Lieutenant, den 25. Dec. 1786 General der Cavallerie, sowie am 28. Nov. 1788 Chef der Garde du Corps. Er starb 5. Mai 1801 in Dresden, neunzigjährig nach einer Dienstzeit von 68 Jahren.

  • Autor/in

    Winkler.
  • Zitierweise

    Winkler, "Benckendorf, Ludwig Ernst von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 314 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135924707.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA