Lebensdaten
gestorben 1483
Beruf/Funktion
Maler
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 131723383 | OGND | VIAF: 35596568
Namensvarianten
  • Acker, Jacob
  • Acker, Jakob, der Jüngere
  • Acker, Jakob
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Acker, Jacob, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd131723383.html [23.09.2020].

CC0

  • Leben

    Acker: Jacob A., Maler in Ulm, in der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts, von den Malern Acker, die im 15. Jahrhundert daselbst erwähnt werden, der einzige, von dem sich ein Werk nachweisen läßt. In der St. Leonhardskapelle auf dem Kirchhof zu Rißtissen, Oberamts Ehingen in Würtemberg, befindet sich ein Altarwerk, dessen Gemälde auf den Seitenflügeln und der Predella von A. herrühren. Auf der Seitenwand findet sich die Inschrift: Jacob acker maler zv vlm hat diese Dafel gemacht uf des hailligen Kreutz tag an herst. anno dmi (domini) MCCCCLXXXIII jar.

  • Autor/in

    W. Schmidt.
  • Empfohlene Zitierweise

    Schmidt, Wilhelm, "Acker, Jacob" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 33 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd131723383.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA