Lebensdaten
1761 bis 1821
Geburtsort
Altenburg (Thüringen)
Sterbeort
Dresden
Beruf/Funktion
Historiker
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 124207111 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Stube, Friedrich
  • Beust, Johann Friedrich Graf von
  • Stube, Friedrich
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Beust, Johann Friedrich Graf von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124207111.html [14.10.2019].

CC0

  • Leben

    Beust: Johann Friedrich Graf v. B., geb. 19. April 1761 zu Altenburg, machte in den Jahren 1795 und 1796 als sachsen-gothaischer Rittmeister den Rheinfeldzug mit, lebte dann zu Altenburg und gab 1797—1801 die „Sächsischen Provinzialblätter“ heraus. Hierauf lebte er eine Zeit lang zu Cottbus und zuletzt zu Dresden. Die meisten seiner Schriften (vgl. Meusel G. T.) enthalten „Forschungen zur sächsischen Geschichte und Statistik“. Anonym erschienen: „Kinder der Liebe deutscher Fürsten“ (1811) und „Altenburgs Kanzler“ (1821). Unter dem Namen Friedrich Stube schrieb er Aufsätze in verschiedene Zeitschriften. Er starb zu Dresden am 5. Dec. 1821.

  • Autor/in

    Beck.
  • Empfohlene Zitierweise

    Beck, August, "Beust, Johann Friedrich Graf von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 587 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124207111.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA