• Leben

    Beust: Joachim Ernst Graf v. B., nach 1753, studirte die Rechte und Geschichte zu Leipzig, Altdorf und Straßburg, wurde Geheimrath zu Baireuth, dann Hofmeister und Oberamtmann des Grafen von Hohenlohe-Neuenstein, zugleich Reichs- und Kriegsrath des fränkischen Kreises, und lebte meistentheils zu Ohrdruf. Von seinen Schriften sind zu bemerken: „Consiliarius in compendio“ (Gotha 1743. 4), „Observationes militares“ (Gotha 1743—47. 4 Theile. 4), „Entwurf von der Münzgerechtigkeit im teutschen Reiche“ (Leipzig 1745) und „Versuch einer ausführlichen Erklärung des Postregals“ (Jena 1747. 4).

    • Literatur

      Christoph Weidlich, Geschichte der jetztlebenden Rechtsgelehrten. Merseburg 1748. Th. I, 50. Meusel, Lex. I, 382.

  • Autor/in

    Beck.
  • Empfohlene Zitierweise

    Beck, August, "Beust, Joachim Ernst Graf von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 587 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124525636.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA