Dates of Life
1790 bis 1818
Occupation
evangelischer Theologe ; Professor der Theologie in Jena ; Philosoph
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 11721681X | OGND | VIAF: 35228275
Alternate Names
  • Stark, Christian Ludwig Wilhelm
  • Starck, Christian Ludwig Wilhelm
  • Stark, Chr. L. Wilh.
  • more

Archival Sources

Relations

Outbound Links from this Person

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Stark, Christian Ludwig Wilhelm, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd11721681X.html [23.04.2021].

CC0

  • Life

    Stark: Christian Ludwig Wilhelm St., protestantischer Theologe und Philosoph, 1818. St. wurde am 28. September 1790 in Jena geboren; sein Vater war der im J. 1811 verstorbene sachsen-weimarsche Geh. Hofrath und Leibarzt Johann Christian St. Auf dem Gymnasium zu Weimar 1806 bis 1809 vorgebildet, studirte er in Jena seit 1809 Theologie, Philosophie, Alterthumskunde, Geschichte und Naturwissenschaften. 1812 promovirte St. als Doctor der Philosophie. In den Jahren 1811 und 1815 bildete er sich in Berlin weiter aus, kehrte 1815 nach Jena zurück und eröffnete jetzt hier exegetische und kirchengeschichtliche Vorlesungen. Zwei Jahre später erhielt er in Jena eine außerordentliche Professur der Theologie und Philosophie, fand aber am` Juli 1818 beim Baden in der Saale einen frühzeitigen Tod.

    St. schrieb außer einigen Dissertationen: „Beiträge zur Vervollkommnung der Hermeneutik, insbesondere der des Neuen Testaments“ (Jena 1818, 8°); „Das Leben und dessen höchste Zwecke in ihrer allmählichen Entwicklung und in ihrer Vollendung durch das Christenthum“ (I. Theil 1817, II. Theil 1818 [dieser auch unter dem Titel: „Das Christenthum in seinem eigentlichen Wesen und seinem Wirken für die letzten Zwecke des Lebens"], 2. Aufl. 1822).

    • Literature

      Zu vgl. Heinrich Doering, Die gelehrten Theologen Deutschlands im achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert, IV. Bd. (1835) S. 305—306, wo auch die Titel der anderen minder nennenswerthen Schriften Stark's.

  • Author

    P. Tschackert.
  • Citation

    Tschackert, Paul, "Stark, Christian Ludwig Wilhelm" in: Allgemeine Deutsche Biographie 35 (1893), S. 490 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd11721681X.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA