Lebensdaten
1605 bis 1642
Geburtsort
Colditz
Sterbeort
Frankfurt (Oder)
Beruf/Funktion
Jurist
Konfession
lutherischer Bruder
Normdaten
GND: 102519692 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Carpzov, Christian
  • Carpzovius, Christian
  • Carpzovius, Christianus
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Carpzov, Christian, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd102519692.html [11.07.2020].

CC0

  • Leben

    Carpzov: Christian C., Jurist, dritter Sohn Benedicts C. I., der erste aus dessen zweiter Ehe, geboren am 20. April 1605 zu Colditz. Studirte zu Wittenberg, Leipzig, Jena, Heidelberg und promovirte zu Straßburg zum Doctor juris. Nachdem er nun zu Wittenberg einige Jahre gelesen und advocirt hatte, wurde er als Professor und Beisitzer der Juristenfacultät nach Frankfurt a. O. berufen, wo er am 20. December 1642 starb. Ein moroser, ja unverträglicher Mann, lebte er in einer Mißehe; noch J. Christoph Becmann meint, Hexerei sei die Ursache gewesen. Die Schriften Christian Carpzov's verzeichnet Jugler, Beiträge I. S. 305 ff.

  • Autor/in

    Muther.
  • Empfohlene Zitierweise

    Muther, Theodor, "Carpzov, Christian" in: Allgemeine Deutsche Biographie 4 (1876), S. 20 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd102519692.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA