Lebensdaten
erwähnt 1741, gestorben nach 1768
Geburtsort
Neustadt an der Orla
Sterbeort
Quaschwitz
Beruf/Funktion
Pädagoge ; Prediger
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 100792677 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Stemler, Christoph Gotthelf
  • Stemler, Christoph G.
  • Stemler, Christoph Gotthilf
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Stemler, Christoph Gotthelf, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100792677.html [19.10.2019].

CC0

  • Leben

    Stemler: Christoph Gotthelf St., evangelischer Prediger und Pädagog, nach 1768. St. stammte aus der Familie, welche wir unter dem Artikel Johann Christian St. näher kennen lernen; geboren wie dieser zu Neustadt an der Orla, gebildet zu Schulpforta und Leipzig, erhielt er 1741 den Ruf in das Pfarramt zu Dreba in der Diöcese Neustadt an der Orla, ward hernach Rector zu Döbeln und starb als Privatmann zu Quaschwitz im Voigtlande nach 1768. Seine Schriften sind aufgeführt bei Meusel, Lexikon XIII (1813), 351—352.

    • Literatur

      Zu vgl. Dietmann, Kursächsische Priesterschaft III, 264 ff. — Meusel a. a. O.

  • Autor/in

    P. Tschackert.
  • Empfohlene Zitierweise

    Tschackert, Paul, "Stemler, Christoph Gotthelf" in: Allgemeine Deutsche Biographie 36 (1893), S. 41-42 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100792677.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA