Lebensdaten
1817 bis 1897
Geburtsort
Bonn
Sterbeort
Bonn
Beruf/Funktion
Irrenarzt
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 135925118 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Hertz, Karl Reimer
  • Hertz, Carl Reiner
  • Hertz, Carolus Reinerus
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Hertz, Karl Reimer, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135925118.html [21.05.2019].

CC0

  • Leben

    Hertz: Karl Reimer H., geboren am 16. Juni 1817 und am 11. Februar 1897 in Bonn; Besitzer und Leiter einer Privat-Irrenanstalt in Endenich, kann als der Typus eines Irrenarztes in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts angesehen werden. Eine patriarchalische Stellung zu Kranken und Angestellten einnehmend, machte er die Wandlungen der Zeit in der Behandlungsweise der Geisteskranken mit, in Praxis und Theorie den Fortschritten folgend. Schließlich stand „der alte Hertz“ unter uns Jüngeren als ein ehrwürdiger, immer liebenswürdiger Vertreter der alten Zeit.

    • Literatur

      Nekrolog und litter. Verzeichniß in Allg. Zeitschr. f. Psych. u. psych. gerichtl. Medicin von Laehr, Bd. 54, S. 306—313 (verfaßt von Thomsen) — vgl. auch Register in Bd. 38 der genannten Zeitschrift —.

  • Autor/in

    Th. Kirchhoff.
  • Empfohlene Zitierweise

    Kirchhoff, Theodor, "Hertz, Karl Reimer" in: Allgemeine Deutsche Biographie 50 (1905), S. 259 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135925118.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA