Lebensdaten
erwähnt 1500, gestorben nach 1532
Beruf/Funktion
Drucker ; Nürnberger Bürger
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 131671308 | OGND | VIAF: 33137955
Namensvarianten
  • Höltzel, Hieronymus
  • Hölzel, Hieronymus
  • Höltzel, Hieronymus
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Hölzel, Hieronymus, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd131671308.html [16.05.2021].

CC0

  • Genealogie

    Aus Traunstein/Oberbayern;
    N. N.;
    T N. N. ( Hans Eichenauer, aus Frankfurt/M., 1527 Setzer b. Frdr. Peypus in Nürnberg, führte möglicherweise d. Presse H.s fort).

  • Leben

    H. wird 1500 Nürnberger Bürger und ist noch 1532 beurkundet; als Drucker wird er bis 1528 im Ämterbüchlein der Stadt geführt. Bereits 1500 sind 10 datierte Drucke von ihm bekannt. In den ersten Jahren druckte er Lehrbücher, Grammatiken und Texte, zum Teil in mehreren Ausgaben, für die Lateinschulen Nürnbergs. Neben den Ratsausschreiben und anderen offiziellen Drucken hat er die ersten Holzschnittwerke Dürers, einige Humanistendrucke und später zahlreiche Reformationsdrucke, auch Schriften von Hans Sachs hergestellt. Für die Verleger Johann Haselberg, Lukas Alantsee (Wien), Johann Schönsperger (Augsburg), Johann Rynmann (Augsburg) und Kaspar Rosenthaler hat er im Lohndruck gearbeitet. Auch hatte er Beziehungen zum tschechischen Buchdruck, so zu Mikuláš Bakalář in Pilsen, und hat einige tschechische Werke unter Beihilfe eines tschechischen Korrektors (Mikuláš Klaudián) gedruckt. Die Zahl seiner Drucke ist bis heute nicht festgestellt; es können bis zu 400 in der angegebenen Zeit gewesen sein.

  • Literatur

    Archiv f. d. Gesch. d. dt. Buchhandels 10, 1886;
    F. Spina, Tschech. Buchdruck am Anfange d. 16. Jh., in: Festschr. Joh. v. Kelle, T. 2, 1909;
    K. Schottenloher, Hans Sachs u. H. H., in: Festschr. Paul Schwenke, 1913;
    E. Voulliéme, Die dt. Buchdrucker d. 15. Jh., 21922, S. 132;
    J. Volf, Gesch. d. Buchdrucks in Böhmen u. Mähren bis 1848, 1928, S. 20, 152;
    J. Benzing, in: Mitt. a. d. Stadtbibl. zu Nürnberg 4, 1955 (mit 85 Drucken bis 1532);
    F. Geldner, Die dt. Inkunabeldrucker I, 1968, S. 184;
    Benzing, Buchdrucker.

  • Autor/in

    Josef Benzing
  • Empfohlene Zitierweise

    Benzing, Josef, "Hölzel, Hieronymus" in: Neue Deutsche Biographie 9 (1972), S. 341 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd131671308.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA