Lebensdaten
1704 bis 1767
Geburtsort
Gotha
Sterbeort
Roda (Thüringen)
Beruf/Funktion
Prinz von Sachsen-Gotha ; Generalfeldmarschall
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 130459720 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Johann August von Sachsen-Gotha
  • Johann August
  • Johann August von Sachsen-Gotha
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Johann August, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd130459720.html [31.03.2020].

CC0

  • Leben

    Johann August, Prinz von Sachsen-Gotha, geb. am 17. Febr. 1704, am 8. Mai 1767 zu Roda, war ein Sohn Herzog Friedrichs II. von Sachsen-Gotha und seiner Gemahlin Magdalena Auguste von Anhalt-Zerbst. Er nahm kaiserliche Kriegsdienste, kämpfte 1725—1737 in Oberitalien und 1738 in Ungarn. In der Schlacht bei Grotzka wurde er verwundet und ging (1739) zu seiner Wiedergenesung eine Zeit lang nach Altenburg. Im österreichischen Successionskriege kämpfte er in Schlesien, Böhmen, Baiern und am Rheine mit vielem Glücke, so daß er bis zum Reichsgeneral-Feldmarschall emporstieg. Er vermählte sich mit der Wittwe seines Bruders Christian Wilhelm (s. d.), einer Tochter des Grafen Heinrich I. von Reuß-Schleiz ( am 29. Mai 1773). Sie gebar ihm zwei Prinzessinnen zu Roda, Auguste und Louise Friederike (geb. am 30. Novbr. 1752, vermählt am 28. Novbr. 1780 mit Fürst Friedrich Karl von Schwarzburg-Rudolstadt und am 28. Mai 1805 zu Rudolstadt) und Louise (geb. am 9. März 1756, vermählt am 1. Juni 1775 mit Herzog Friedrich Franz von Mecklenburg-Schwerin und am 1. Jan. 1808 zu Ludwigslust).

    • Literatur

      M. Th. Frommelt, Geschichte des Herzogthums Sachsen-Altenburg, Leipzig 1838, S. 164.

  • Autor/in

    A. Beck.
  • Empfohlene Zitierweise

    Beck, August, "Johann August" in: Allgemeine Deutsche Biographie 14 (1881), S. 376 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd130459720.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA