Lebensdaten
1594 – 1664
Geburtsort
Lübeck
Beruf/Funktion
Philologe
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 128377712 | OGND | VIAF: 1063063
Namensvarianten
  • Meier, Sebastian
  • Meier, Sebastianus
  • Meierus, Sebastianus
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Meier, Sebastian, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd128377712.html [14.04.2024].

CC0

  • Biographie

    Meier: Sebastian M., geb. am 24. Februar 1594 in Lübeck, bekleidete, nachdem er in Lübeck, Rostock und Wittenberg Theologie, Medicin und alle Sprachen studirt hatte, verschiedene Schulämter in Stade, Güstrow und Lübeck, wo er als Rector am 12. Februar 1664 nach dreiunddreißigjähriger Amtsführung starb. Seine lateinischen und griechischen Gedichte, ferner seine lateinischen Reden sind ebenso wie seine grammatischen, lexikalischen und antiquarischen Monographien und Compendien heute vergessen.

    • Literatur

      Jöcher. Rotermund zu Jöcher.

  • Autor/in

    Eyssenhardt.
  • Zitierweise

    Eyssenhardt, "Meier, Sebastian" in: Allgemeine Deutsche Biographie 21 (1885), S. 211 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd128377712.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA