Lebensdaten
1560 bis 1612
Geburtsort
Antwerpen
Sterbeort
Augsburg
Beruf/Funktion
Kupferstecher ; Zeichner
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 122235800 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Custos, Dominik
  • Baltens, Dominik
  • Coster, Dominicus
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - Bekannte und Freunde

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Custos, Dominik, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd122235800.html [26.05.2019].

CC0

  • Leben

    Custos: Dominik C., Zeichner und Kupferstecher, geb. zu Antwerpen 1560, zu Augsburg 1612. Sein Familienname war eigentlich Baltens, als er aber sein Vaterland verließ und sich in Augsburg ansiedelte, nahm er den Namen Custos an. Er war sehr thätig und wenn er auch nicht zu den Koryphäen der Kunst gehört, so haben seine Blätter, besonders die Porträts, doch ihren gewissen Werth. In Augsburg gründete er einen Kunstverlag, für welchen viele Künstler thätig waren. Er heirathete die Wittwe eines Goldschmieds Kilian, wodurch dessen Kinder, Lucas und Wolfgang, seine Stiefsöhne wurden, die er in der Kunst mit Liebe erzog. Besonders Lucas Kilian, den er auch nach Italien schickte, arbeitete viel für den Verlag seines Stiefvaters. Zu den Hauptwerken des D. C. gehören 64 Blätter Porträts der Familie Fugger, deren erste Ausgabe 1593 erschien, und die Ambraser Rüstkammer in 126 Blättern, die er 1601 herausgegeben hatte.

    • Literatur

      Nagler. Strutt, Dict.

  • Autor/in

    J. Wessely.
  • Empfohlene Zitierweise

    Wessely, Joseph Eduard, "Custos, Dominik" in: Allgemeine Deutsche Biographie 4 (1876), S. 665 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd122235800.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA