Lebensdaten
erwähnt 1559, gestorben 1590
Geburtsort
Basel
Sterbeort
Basel
Beruf/Funktion
Drucker
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 11960809X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Apiarius, Samuel
  • Appiarius, Samuel
  • Biener, Samuel

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen
Personen in der GND - Bekannte und Freunde

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Apiarius, Samuel, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd11960809X.html [25.06.2019].

CC0

  • Genealogie

    3) Barbara Schottmann, später verheiratet mit Johannes Schröter.

  • Leben

    A. übernahm das Geschäft des Vaters, arbeitete mit seinem Bruder Siegfried zusammen, wurde 1559 wegen eines privaten Zwistes für vier Jahre und 1564 wegen Drucks von Schmähliedern auf unbestimmte Zeit aus dem Gebiet Berns verwiesen, begründete darauf die erste Druckerwerkstätte in Solothurn und zog 1566 nach Basel weiter. Hier druckte er viele Volkslieder, „Neue Zeitungen“, Kalender, obrigkeitliche Mandate u. a. Seine Offizin ging laut G. Kurz, Nachfahren der Firma A., durch Heirat der Witwe auf J. Schröter über.

  • Werke

    s. MGG.

  • Literatur

    ADB I;
    K. J. Lüthi, Bibliogr. z. Bern. Druck- u. Pressegesch., in: Schweiz. Gutenbergmus. 10, 1924;
    ders., Die Einführung d. Buchdruckerkunst in Bern 1537, ebenda 23, 1937;
    A. Fluri, Mathias A., Berns erster Buchdrucker, ebenda 14, 1928 u. 16, 1930;
    30 Volkslieder aus d. Pressen der A. in Faks., hrsg. mit Einl. u. Bibliogr. v. H. Bloesch, Bern 1937;
    HBLS I, 1921;
    E. Refardt, Histor.-Biograph. Musikerlex. d. Schweiz, 1928;
    A. Geering, in: MGG;
    Benzing, Buchdrucker.

  • Autor/in

    Josef Benzing
  • Empfohlene Zitierweise

    Benzing, Josef, "Apiarius, Samuel" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 327 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd11960809X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Leben

    Apiarius: Samuel, ein sehr thätiger Drucker, arbeitete in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts zu Basel. Weller, „Die ersten deutschen Zeitungen“ führt zahlreiche Zeitungen auf, welche 1566 bis 1589 bei ihm erschienen. Auch viele Drucke von Volksliedern, z. B. der geschichtlichen Volkslieder der Schweiz vom Sempacher bis zu denen des Schwabenkriegs gingen aus seiner Officin hervor.

    • Korrektur

      Korrektur: Ueber Sam. Apiarius vgl. Rettig (s. o.) und Schiffmann im Indicateur d'histoire suisse 1879, Nr. 3, S. 166 ff. 1564 von Bern ausgewiesen, ging er mit seiner Presse nach Solothurn, wo er 1565 und 66 druckte. Wol noch in diesem Jahre siedelte er nach Basel über. 1574 firmirt er wieder in Bern, wo inzwischen sein Bruder Siegfried die Druckerei fortgeführt hatte. Eine Schrift von 1591 ist gezeichnet: „bey Sam. Apiarii Erben“. Kurz vorher mag er also gestorben sein.

  • Autor/in

    Mhlbr.,
  • Empfohlene Zitierweise

    Mhlbr., "Apiarius, Samuel" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 506 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd11960809X.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA