Lebensdaten
1689 bis 1733
Geburtsort
Leipzig
Sterbeort
Leipzig
Beruf/Funktion
Jurist
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 104126353 | OGND | VIAF: 39807150
Namensvarianten
  • Franckenstein, Jakob August
  • Franckenstein, Jacob August
  • Franckenstein, Iacob August
  • mehr

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Franckenstein, Jakob August, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd104126353.html [01.03.2021].

CC0

  • Leben

    Franckenstein: Jakob August F., Rechtsgelehrter, ein Sohn des Juristen und Historikers Christian Gottfried F., geb. am 27. Decbr. 1689 zu Leipzig, ebenda am 10. Mai 1733. Er studirte in seiner Vaterstadt seit 1705, ward daselbst 1713 Magister der Philosophie, erhielt 1719 in Erfurt den juristischen Doctorgrad, 1721 in Leipzig eine ordentliche Professur des Natur- und Völkerrechts und ging 1722 als Hofrath nach Zerbst. 1724 nahm er seine Lehrthätigkeit in Leipzig wieder auf, 1732 wurde er pensionirt. Außer verschiedenen juristischen Disputationen und Programmen verfaßte er einige historische Schriften, wie: „Historisch Theatrum von Franckreich — Portugall — Engeland — der Schweitz“, 1723—25, 4 Bde. Auch bearbeitete er den 7. Theil von Jak. Karl Spener's „Jus publicum“, 1733.

    • Literatur

      Jöcher II. 724 f. Pütter, Litteratur des Teutsch. Staatsrechts I. 374. v. Ompteda, Litteratur des Völkerrechts II. 549. 639, III. 125. 143. 153. 336.

  • Autor/in

    Steffenhagen.
  • Empfohlene Zitierweise

    Steffenhagen, "Franckenstein, Jakob August" in: Allgemeine Deutsche Biographie 7 (1878), S. 245 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104126353.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA