Lebensdaten
erwähnt 1135, gestorben 1139
Beruf/Funktion
Bamberger Kanoniker ; Gelehrter ; Chronist ; Kanoniker
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 104099275 | OGND | VIAF: 102335223
Namensvarianten
  • Heimo
  • Haimo, Bambergensis
  • Aimon, de Bamberg
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Heimo, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd104099275.html [25.06.2022].

CC0

  • Biographische Darstellung

    Heimo, Canonicus der Jacobskirche in Bamberg, gestorben den 31. Juli 1139. Er war als großer Gelehrter gefeiert und vorzüglich eifrig beschäftigt mit chronologischen oder, wie man damals sagte, computistischen Studien, als deren Vertreter in Bamberg uns auch noch Frutolf und Tuto, und ein spanischer Bischof Bernhard genannt werden, deren Schüler er war. Er schrieb 1135 ein chronologisches Werk, dessen Werth freilich Jaffé, der es untersucht hat, sehr gering anschlägt. Geschichtlich sind einige Nachrichten über Heinrich II. und über den von Heinrich V. aufgestellten Papst Burdinus daraus zu entnehmen, und die Handschriften desselben dienten auch zu weiteren annalistischen Eintragungen. Nachdem Pertz Mittheilungen aus den ersten Bearbeitungen gemacht hatte, entdeckte Jaffé die zweite vermehrte Ausgabe aus demselben Jahre und veröffentlichte Auszüge daraus (Ex Heimonis de decursu temporum libro, Bibliotheca Rer. Germ. V. 537—52).

  • Autor/in

    Wattenbach.
  • Zitierweise

    Wattenbach, Wilhelm, "Heimo" in: Allgemeine Deutsche Biographie 11 (1880), S. 332 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104099275.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA