Lebensdaten
1785 – 1840
Beruf/Funktion
Maler ; Radierer ; Künstler
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 104097809 | OGND | VIAF: 71823269
Namensvarianten
  • Wendelstadt, Karl Friedrich
  • Wendelstadt, Carl Friedrich
  • Wendelstadt, C. F.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Wendelstadt, Karl Friedrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd104097809.html [21.05.2022].

CC0

  • Biographische Darstellung

    Wendelstadt: Karl Friedrich W., Maler und Radirer, geboren zu Wetzlar 1785, erlernte die Malerei in Frankfurt a/M. und ging zu weiteren Studien nach Paris. Er war ein talentvoller Bildnißmaler; auch historische Darstellungen sind von ihm vorhanden. Er besaß eine interessante Sammlung von alten Gemälden, welche er in lithographirten Umrissen bekannt machte. Im J. 1840 machte er eine Reise nach Holland, von der er nicht zurückkehren sollte. Kränkende Vorwürfe, welche er erfuhr, trieben ihn zum Selbstmord. Er erhängte sich zu Antwerpen. W. war mehrere Jahre Inspector des Städel’schen Institutes, an welchem er den Unterricht im freien Handzeichnen zu leiten hatte.

    • Literatur

      Nagler s. v.

  • Autor/in

    L. Katzenstein.
  • Zitierweise

    Katzenstein, Louis, "Wendelstadt, Karl Friedrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 41 (1896), S. 716 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104097809.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA