• Biographische Darstellung

    Bolkenhain: Martin von Bolkenhain, ein Kaufmann aus dieser Stadt, der uns sehr anschauliche und lebenswarme Schilderungen über einzelne Partien der Hussitenkriege in Schlesien hinterlassen hat, herausgegeben von Hoffmann im ersten Bande der Scriptores rerum Lusaticarum. Aus seinem Leben wissen wir nur, was er selbst zum Jahre 1444 berichtet, wie damals am 20. August eine Schaar böhmischer Kriegsleute im Dienste Jans von Ebersdorf bei Gelegenheit einer Privatfehde desselben Bolkenhain überrumpelte und ausplünderte und auch vor Martins Haus Wachen mit blankem Schwerte stellte, die Niemand hineinließen, bis die Andern den ganzen Kram und allen Hausrath fortgeschleppt hatten, wobei jedoch die Stube, wo seine Frau als Wöchnerin lag, verschont blieb.

  • Autor/in

    Grünhagen.
  • Zitierweise

    Grünhagen, Colmar, "Bolkenhain, Martin von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 105 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100953565.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA