Dates of Life
1846 bis 1896
Place of birth
Cannstatt
Place of death
Freiburg (Breisgau)
Occupation
Chemiker
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 119392453 | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Baumann, Eugen
  • Baumann, Eugen Albert Georg

Relations

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Baumann, Eugen, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd119392453.html [14.10.2019].

CC0

  • Genealogy

    V Johannes Baum (* 1815), Apotheker und Besitzer der Kronapotheke in Cannstatt;
    M Caroline Elisabeth (* 1824), T des Christof Ludwig Mayser, Nachenwirt in Ulm, und der Catharina Barbara Stängle;
    Gvv Georg Baum, Fabrikbesitzer in Ulm;
    Gmv Veronika Sick;
    Theresia Kopp.

  • Life

    B. studierte am Polytechnikum Stuttgart und wurde 1867 Apothekergehilfe in Lübeck und Gothenburg; 1870-72 studierte er in Tübingen Chemie und Pharmazie. 1872 promoviert, wurde er Assistent (bei F. Hoppe-Seyler) in Tübingen, dann in Straßburg und 1876 dort Privatdozent in der medizinischen Fakultät. 1877 kam er als Leiter der chemischen Abteilung des physiologischen Instituts nach Berlin. 1882 wurde er außerordentlicher Professor und 1883 ordentlicher Professor für Chemie in der medizinischen Fakultät der Universität Freiburg (Breisgau). B. arbeitete vornehmlich über Cyanverbindungen, über die physiologische Chemie der Benzolderivate, über organische Schwefelverbindungen, wie Mercaptale und Mercaptole. Ihm gelang die Entdeckung des organisch gebundenen Jods (Jodothyrin) in der Schilddrüse.

  • Works

    Zahlreiche Abhh. in d. Berr. d. Dt. chem. Ges. u. in Liebigs Ann.; Hrsg.: Ztschr. f. physiolog. Chemie (mit A. Kossel nach Hoppe-Seylers Tod).

  • Literature

    Berr. d. Dt. ehem. Ges. 30/3, 1897, S. 3209-13 (P, W);
    W. Autenrieth, in: Bad. Biogrr. V, 1906, S. 34-36;
    Pogg. IV, V;
    R. Krauss, in: BJ I, S. 93 f.

  • Portraits

    Phot. (P-Slg. d. Dt. Mus. München).

  • Author

    Friedrich Klemm
  • Citation

    Klemm, Friedrich, "Baumann, Eugen" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 651 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd119392453.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA