Lebensdaten
1839 bis 1869
Geburtsort
Schoppernau (Vorarlberg)
Sterbeort
Schoppernau (Vorarlberg)
Beruf/Funktion
Schriftsteller
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 118532367 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Felder, Franz Michael
  • Felder, Franz M.
  • Felder, Franz Michel
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Felder, Franz Michael, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118532367.html [15.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    Aus Bauernfam.;
    V Jakob (1804–49), Bauer;
    M Maria (1799–1873), T d. Wirts Joh. Jos. Moosbrugger;
    Schoppernau 1861 Anna Kath. (1838–68), T d. Bauern Joh. Martin Moosbrugger;
    4 S, 1 T.

  • Leben

    F., ein freisinniger Kleinbauer, hatte sisch als Autodidakt eine erstaunlich hohe Bildung angeeignet. Seinem Erstling folgten bald größere eigenständige Arbeiten, in denen er sich als ein Erzähler auswies, der, obwohl vom Gesellschaftskritischen herkommend, echte Gestalten und Handlungen erfand, die sich in einer Welt des poetischen Realismus episch sicher und folgerichtig entwickelten. So verschaffte er sich einen ersten Platz als Vertreter der österreichischen Dorfgeschichte. Außerdem versuchte er der Not der Bauern durch die Gründung von Wirtschaftsvereinen (Vorläufern der späteren Genossenschaften) zu steuern.

  • Werke

    Nümmamüllers u. d. Schwarzokaspale, 1863, 41952;
    Sonderlinge, 2 Bde., 1867 (holländ. 1868, fries. 1870);
    Reich u. arm, 1868, neuhrsg. u. d. T.: Oben u. unten, 1949;
    Aus meinem Leben, 1869, 41953;
    Sämtl. Werke, hrsg. im Auftrag d. F. M. F.-Ver. zu Bregenz v. A. E. Schönbach u. H. Sander, 4 Bde., 1910-13 (P);
    Aus meinem Leben, hrsg. v. H. Wocke, 1926;
    Aus d. Bregenzerwald, Ausw., hrsg. v. A. Schneider, 1939 (mit Autobiogr., Gedichten u. Briefen).

  • Literatur

    H. Sander, Das Leben F. M. F.s, 21876;
    H. Häusle, F. M. F., in: Festschr. d. Österr. Nat.-bibl., 1926, S. 445-60;
    A. Burtscher, Stud. zu F. M. F.s Erz.kunst, Diss. Innsbruck 1930;
    J. Ilias, F. M. F., Seine soz. u. ethischen Werte in s. Leben u. in s. Werken, Diss. Wien 1934 (ungedr.);
    Brümmer;
    H. Giebisch-L. Pichler-K. Vancsa, Kleines Österr. Lit.Lex., 1948;
    Kosch, Lit.-Lex.;
    Nagl-Zeidler;
    Körner;
    ÖBL.

  • Autor/in

    Adalbert Welte
  • Empfohlene Zitierweise

    Welte, Adalbert, "Felder, Franz Michael" in: Neue Deutsche Biographie 5 (1961), S. 67 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118532367.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA