Dates of Life
1869 bis 1933
Place of birth
Hamburg
Place of death
Hamburg
Occupation
Violinist
Religious Denomination
lutherisch
Authority Data
GND: 117174793 | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Burmester, Carl Adolph Wilhelm
  • Burmester, Wilhelm
  • Burmester, Carl Adolph Wilhelm
  • more

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Burmester, Wilhelm, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117174793.html [10.12.2019].

CC0

  • Genealogy

    V Joh. Andr. Wilh. (1843–1902), Musiklehrer, S des Joh. Peter, Segelmacher in Hamburg, u. der Johanna Marg. Timm;
    M Caroline Büchler (1844–1907), Sängerin;
    Schw Johanna B. (* 1865), Pianistin;
    1894 Naema Apollonia Fazer, Helsinki;
    3 T.

  • Life

    B. erhielt seinen ersten Violinunterricht mit vier Jahren und trat schon 1876 als Wunderkind öffentlich auf. 1881-85 war er Schüler von Joseph Joachim an der Berliner Hochschule für Musik, danach in verschiedenen Orchestern des In- und Auslandes als Konzertmeister tätig. Seit 1894 unternahm er in der ganzen Welt Konzertreisen als Violinvirtuose. Die Kritik stellte B. allgemein über Pablo de Sarasate. Sein überragendes technisches Können, sein prachtvoller Ton und der empfindungsvolle Vortrag wurden gerühmt, einseitige Bevorzugung kleiner Virtuosen- und Genrestücke jedoch beanstandet. Seine nicht stilgerechten Bearbeitungen alter Meister sind heute kaum mehr brauchbar.

  • Works

    u. a. 3 Stücke f. Violine u. Klavier, 1912;
    Wiegenlied f. Violine u. Klavier, op. 14, 1918;
    Rokoko f. Violine u. Klavier, op. 15, 1918;
    Bearbb.: Alte Weisen f. Violine u. Klavier, Bd. 1-4, 1911/12;
    Tänze alter Meister f. Violine u. Klavier frei bearb., Bd. 1 u. 2, 1912;
    Programme klass. Stücke f. Violine ausgew. u. frei bearb., 1915;
    außerdem zahlr. Bearbb. f. Violine u. Klavier kleinerer Stücke v. Chopin, Schumann, Paganini, Weber u. a.;
    Schrr.: Der dt. Kronprinz, in: Politiken (Ztg.), Kopenhagen um 1916;
    50 J. Künstlerleben, 1926 (P).

  • Literature

    W. J. v. Wasielewski, Die Violine u. ihre Meister, 1910;
    Fritz Meyer, Von d. Geige u. ihren Meistern, in: Führer durch d. Violin-Lit., 1910 (P);
    A. Moser, Gesch. d. Violinspiels, 1923;
    Erich H. Müller, Dt. Musiker-Lex., 1929;
    Geillustreerd Muzieklexicon, hrsg. v. G. Keller u. Ph. Krusemann, Den Haag 1932 (P).

  • Portraits

    Hschn., in: LIZ 105, 1895, S. 635.

  • Author

    Gudrun Becker-Weidmann
  • Citation

    Becker-Weidmann, Gudrun, "Burmester, Wilhelm" in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 55 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117174793.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA