Lebensdaten
1888 bis 1954
Geburtsort
Gaustadt bei Bamberg
Sterbeort
Greifswald
Beruf/Funktion
Kristallograph ; Mineraloge
Konfession
konfessionslos
Normdaten
GND: 116869356 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Groß, Rudolf Josef
  • Groß, Rudolf
  • Groß, Rudolf Josef
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Groß, Rudolf, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116869356.html [17.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Benedikt (1860–1924), Baumeister, S d. Joseph;
    M Anna (1866–1950), T d. Jos. Stürzer;
    Hamburg 1919 Nora, Doz. f. Mineralogie in Greifswald, T d. Gen.-Majors Franz Blaßmann (1855–1935) u. d. Marie Wahl;
    2 T.

  • Leben

    Nach Studien- und Assistentenjahren in Jena, Rostock (Promotion bei E. Geinitz) und Leipzig habilitierte sich G. 1918 in Greifswald, wurde schon 1919 außerordentlicher Professor in Hamburg, 1922 ordentlicher Professor in Greifswald. Nach einigen geologischen Arbeiten wandte er sich kristallographischen Forschungen zu. Als Assistent Rinnes in Leipzig war er unter den ersten Mineralogen, welche die Beugung der Röntgenstrahlen zur Bestimmung von Strukturen der Minerale anwendeten. Wesentliche apparative und methodische Fortschritte sind von G. angeregt worden. Die Fragen des Kristallwachstums zogen ihn besonders an. Hier sind von bleibendem Interesse seine Arbeiten zur Keimbildung und zur Keimauslese beim Kristallisieren. Frühzeitig äußerte er strukturell begründete Vorstellungen zur Keimbildung, zur Sammelkristallisation und zur orientierten Verwachsung isotyper Kristallarten. Später wandte sich G. mehr kristallographisch-technologischen Fragen zu, wie der Verfestigung von Metallen, der Schleiftechnik und der Glühlampenforschung, aber auch zum Beispiel dem Problem der Herstellung ungebrannter, dabei wasser- und druckfester Lehmziegel.|

  • Auszeichnungen

    1949/50 Rektor.

  • Werke

    Zur Theorie d. Wachstums- u. Lösungsvorgänge kristalliner Materie, in: Abhh. d. kgl. sächs. Ges. d. Wiss., math.-physikal. Kl., 35, 1918;
    weitere Veröff. in mineralog. u. physikal. Zss.

  • Literatur

    Das Hochschulwesen 2, H. 9, 1954, S. 84 f.;
    Nora Groß (Wwe), Die Gesch. d. Mineralog. Inst. d. Univ. Greifswald, in: Festschr. z. 500-J.feier d. Univ. Greifswald, II, 1956, S. 483-88 (P);
    Pogg. V, VI, VII a.

  • Autor/in

    Karl-Friedrich Seifert
  • Empfohlene Zitierweise

    Seifert, Karl-Friedrich, "Groß, Rudolf" in: Neue Deutsche Biographie 7 (1966), S. 145 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116869356.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA