Lebensdaten
1861 bis 1945
Geburtsort
Düsseldorf
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
Schiffbautechniker
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 116588284 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Flamm, Oswald

Quellen(nachweise)

Porträt(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Flamm, Oswald, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116588284.html [20.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Albert (1823–1906), Prof., Landschaftsmaler (s. ThB), S d. Notars Hilger in D.;
    M Anna (* 1829), T d. Kaufm. Heinr. Aug. Gottfr. Hubert Arnz in D.;
    N. N.

  • Leben

    F. studierte Schiff- und Schiffsmaschinenbau an der TH Berlin und erhielt 1888 das Diplom für beide Fachrichtungen. Er war dann in den Werften bei E. Berninghaus in Duisburg, Joseph L. Meyer in Papenburg und Blohm & Voss in Hamburg tätig. 1892 wurde er zum Dozenten, 1894 zum Professor und 1897 zum ordentlichen Professor für Theorie und Entwerfen von Schiffen an der TH Berlin ernannt. Seine|Forschungstätigkeit umfaßte die Verbesserung der Schraubenpropeller, die Stabilität der Schiffe und die Entwicklung der U-Boote. Auf sein Betreiben wurde 1902 der Bau der Schiffbau-Versuchsanstalt auf der Schleuseninsel in Berlin begonnen. – Frühzeitig übernahm er die Schriftleitung der Zeitschrift „Schiffbau, Schiffahrt und Hafenbau“ und veröffentlichte zahlreiche Aufsätze in den obengenannten Gebieten. F. war Mitbegründer der Schiffbautechnischen Gesellschaft und des Flottenvereins.

  • Auszeichnungen

    GR, Dr.-Ing. E. h., Ehrenbürger d. TH Berlin.

  • Werke

    W u. a. Übergang v. Holzschiffbau z. Eisenschiffbau. = M. Rühlmann, Allg. Maschinenlehre, Ein Leitfaden f. Vorträge, sowie z. Selbststudium… V, 3, 1899;
    Theorie d. Schiffes, = dass., V, 4, 1900;
    Schiffskessel u. Schiffsmaschinen, = dass., V, 5, 1903.

  • Literatur

    Horn, in: Schiffbau, Schiffahrt u. Hafenbau 36, 1935, S. 191;
    Jb. d. Schiffbautechn. Ges. 37, 1936, S. 66 (P);
    Rhdb. (W, P).

  • Autor/in

    Georg Schnadel
  • Empfohlene Zitierweise

    Schnadel, Georg, "Flamm, Oswald" in: Neue Deutsche Biographie 5 (1961), S. 222 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116588284.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA