Lebensdaten
1750 bis 1815
Geburtsort
Küstrin
Sterbeort
Leipzig
Beruf/Funktion
Maler
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 116400854 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Caffé
  • Caffee, Daniel
  • Caffé
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Caffee, Daniel, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116400854.html [16.12.2018].

CC0

  • Genealogie

    ⚭ Dor. Sophie Schafberg (1768–1823);
    S Dan. Ferd. Caffe (* 1793, bis 1837 nachweisbar), Bildnismaler in Leipzig, infolge seiner gleichgearteten, ebenfalls beachtlichen Produktivität häufig mit C. verwechselt (s. ThB).

  • Leben

    C. war zunächst Kammerdiener und Schreiber, dann in Dresden Autodidakt als Bildnismaler, wurde daselbst seit 1782 Schüler des in Paris geschulten Hofmalers Johann Heinrich Schmidt und von G. B. Casanova. Seine Vorbilder waren Raphael Mengs und Anton Graff, die er freilich nicht erreichte. Um 1792 ging er nach Leipzig, wo er bis zu seinem Tode besonders als Pastellporträtist, aber auch in anderen Zweigen eine sehr fruchtbare Tätigkeit entfaltete. Seine virtuose, wenn auch oft sachlich-trockene Art der Stoffbehandlung, vor allem seine schlichte, sichere, mitunter steife, doch nie geschmacklose Wiedergabe seiner Modelle haben ihm viele Aufträge der bürgerlichen und adeligen Gesellschaft Sachsens eingebracht. Neben den vorwiegenden Einzel- und Gruppenporträts in Pastell stammen auch Ölbilder mit Mythologien von ihm.

  • Literatur

    A. Kurzwelly, Das Bildnis in Leipzig v. Ende d. 17. Jh. b. z. Biedermeierzeit, 1912;
    Kat. d. Sonderausstellung „Die Leipziger Bildnismalerei v. 1700-1850“, 1912, S. 4-17;
    ThB (W, L).

  • Portraits

    Zeichnung v. X. M. C. v. Schönberg (Dresden, Kupf.-Kab.).

  • Autor/in

    Werner Teupser
  • Empfohlene Zitierweise

    Teupser, Werner, "Caffee, Daniel" in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 91 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116400854.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA