Lebensdaten
1835 bis 1914
Geburtsort
Vornbach/Inn
Sterbeort
Nizza
Beruf/Funktion
Anthropologe
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 116310138 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Andrian-Werburg, Ferdinand Leopold Freiherr von
  • Andrian Werburg, Ferdinand von
  • Andrian, Ferd. von
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Andrian-Werburg, Ferdinand Leopold Freiherr von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116310138.html [20.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Eduard Freiherr von Andrian-Werburg, bayerischer Kammerherr, Herr auf Vornbach;
    M Magdalena von Bachmayr;
    Gvv Ferdinand Freiherr von Andrian-Werburg, bayerischer Beamter, Regierungspräsident;
    Groß-Ov Victor Freiherr von Andrian-Werburg (s. 2);
    1869 Cäcilie, T des Komponisten Giacomo Meyerbeer;
    S Leopold Freiherr von Andrian-Werburg, Gesandter, Generalintendant des Hoftheater in Wien; 1 T.

  • Leben

    Nach dem Studium der Geologie arbeitete A. 1857-67 an der Wiener Geologischen Reichsanstalt und nach der Besetzung von Bosnien und der Herzegovina als Beauftragter für deren Berg- und Forstwesen im Reichsfinanzministerium; 1880 wurde er Ministerialrat. Urgeschichte, Anthropologie und Ethnologie wurden schließlich seine Hauptarbeitsgebiete. Er gründete 1870 die Anthropologische Gesellschaft in Wien und leitete sie Jahrzehnte lang. Neben Zeitschriftenbeiträgen – u. a. über Wetterzauberei, Wortaberglauben, die Siebenzahl im Leben der Völker – sind vor allem sein „Höhenkultus asiatischer und europäischer Völker“ (1891) und „Die Altausseer“ (1905), ein Beitrag zur Volkskunde des Salzkammergutes, zu nennen.

  • Werke

    Weitere W s. Alm. d. Ak. d. Wiss. in Wien, 1914, S. 456 f.

  • Literatur

    Prähist. Ztschr., Wien 1914;
    Mitt. d. Anthropolog. Ges. Wien, 1914, 1915;
    Pogg. III.

  • Autor/in

    Edith Heischkel-Artelt
  • Empfohlene Zitierweise

    Heischkel-Artelt, Edith, "Andrian-Werburg, Ferdinand Leopold Freiherr von" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 287 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116310138.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA