• Genealogie

    V Alois, Privatier;
    M Caroline Ehrlich aus jüdischer Kaufmannsfamilie;
    1895 Adele, T des Karl Krippel; 2 T.

  • Leben

    B. studierte klassische Philologie in Wien und war 1890-1922 Beamter der Universitätsbibliothek. Die Schaffung des ersten Schlagwortkatalogs auf deutschem Sprachgebiet (1906–13) ist sein Hauptverdienst. Nebenamtlich war B. bis zu seinem Tod Bibliothekar der fürstlich Liechtenstein'schen Bibliothek in Wien. Gemeinsam mit M. Holzmann gab er das Adreßbuch der Bibliotheken der Österreichisch-Ungarischen Monarchie (Wien 1900), das Deutsche Anonymen-Lexikon (7 Bände, 1902-1928) und das Deutsche Pseudonymen-Lexikon (Wien 1906) heraus. Sein besonderes Arbeitsgebiet war die Bibliographie der Livres d'heures und liturgischen Drucke sowie der Liechtensteiniana.

  • Werke

    Weitere W Bibliogr. des livres d'heures, officia, hortuli animae … imprimés au XVme et XVIme siècles, Wien 1909, 21924;
    Liechtensteinische Bibliogr., 3 Bde., Buchs 1911–13;
    Bibliogr. z. NÖB, Wien 1925;
    Liturg. Drucke u. liturg. Drucker, 1926;
    Einführung in d. Buchkde., Wien 1927, 21928;
    J. Weale, Cat. Missalium ritus latini ab anno 1474 impressorum, London 21928;
    Kat. d. in d. Bibliotheken … Liechtenstein befindl. Bücher, 3 Bde., Wien 1931;
    Bibliogr. d. Breviere 1501-1850, 1937;
    Internat. Bibliogr. d. Bibliographien (mit F. Hodes u. W. Funke), 1950.

  • Literatur

    E. v. Paunel, in: Zbl. f. Bibl.wesen, 1948;
    F. Hodes, in: Börsenbl. d. dt. Buchhandels, NF 4. Frankfurt 1948, Nr. 1, S. 5;
    Wer ist wer, Wien 1937 (W).

  • Autor/in

    Robert Teichl
  • Empfohlene Zitierweise

    Teichl, Robert, "Bohatta, Hans" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 420 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116231246.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA