Lebensdaten
1734 bis 1801
Geburtsort
Weißenfels (Provinz Sachsen)
Sterbeort
Bitterfeld
Beruf/Funktion
Musiker
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 108138054 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Altenburg, Johann Ernst
  • Altenberg, Johann Ernst
  • Altenburg, Joh. Ernst
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Altenburg, Johann Ernst, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd108138054.html [21.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Johann Kaspar Altenburg (1688–1761), Konzerttrompeter;
    Ur-Gvv Michael Altenburg (s. 2); unverheiratet

  • Leben

    Von seinem Vater als Trompeter ausgebildet und im Jahre 1772 in dieser Kunst „freigesprochen“, wurde A. vorübergehend Stallschreiber und lernte dann bei dem Merseburger Domorganisten Römhild und dem Naumburger Stadtorganisten J. Ch. Altnikol. Nach Jahren der Wanderschaft und des Kriegsdienstes kam er nach 1769 nach Bitterfeld. Sein „Versuch einer Anleitung zur heroisch-musikalischen Trompeter- und Paukerkunst“ (Halle 1795, Neudruck von R. Bertling, 1911) ist das wertvollste und umfassendste Quellenwerk zur Geschichte der Trompete.

  • Literatur

    A. Werner, Musikpflege in Stadt u. Kreis Bitterfeld, 1931 (mit Selbstbiogr. v. A.);
    ders., J. E. A., d. letzte Vertreter d. heroischen Trompeter- u. Paukerkunst, in: Ztschr. f. Musikwiss. 15, 1933;
    W. Ehmann, Tibilustrium, 1949;
    ders., in: MGG.

  • Autor/in

    Georg von Dadelsen
  • Empfohlene Zitierweise

    Dadelsen, Georg von, "Altenburg, Johann Ernst" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 214 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd108138054.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA