Lebensdaten
erwähnt 18.-20. Jahrhundert
Beruf/Funktion
westfälische Familie
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 1042478066 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Krummacher

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Krummacher, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd1042478066.html [17.11.2018].

CC0

  • Leben

    Die Familie stammt aus Westfalen. Zu ihr gehören: Gottfried Daniel (1774–1837), Pfarrer in Elberfeld, Hauptgestalt der niederrhein. Erweckungsbewegung (s. L), Adolf (1824–84), Dr. phil., Oberpfarrer in Barby, Liederdichter (s. Brümmer), Karl (1831–99), Superintendent in Elberfeld, Präses des Deutschen Ev. Jünglingsbundes (s. RGG), Otto (1864–1938), Professor der Physiologie in Münster (s. Kürschner, Gel.-Kal. 1931), Karl (1867–1955), Maler in Worpswede (s. W, L), Theodor (1867–1945), Pfarrer an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin, dann an der Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gedächtniskirche und Hausgeistlicher der Kaiserin-Augusta-Stiftung in Potsdam, Seelsorger des Kaiserhauses, Verfasser von Lebenserinnerungen (1937), Friedrich-Wilhelm (1901–74), D. theol., Oberkonsistorialrat im Kirchlichen Außenamt der Deutschen Ev. Kirche, Wehrmachtspfarrer, Mitglied des Nationalkomitees Freies Deutschland, 1946 Generalsuperintendent in Berlin, 1955 Landesbischof von Pommern (s. W, L), Hans-Henrik (* 1931), Professor für Neuere Deutsche Literaturgeschichte, Friedhelm (* 1936), Professor für Musikwissenschaft.

  • Werke

    zu Karl ( 1955): K. K., Worpsweder Maler, o. J. (darin: Aus meinem Leben; P, Abb.); - zu Friedrich-Wilhelm:
    Die ev. Kirche im neuen Reich, 1934;
    Ruf zur Entscheidung, Predigten, Ansprachen, Aufsätze 1944/45, 1965 (P);
    Amt u. Dienst in d. Gemeinde, 1949;
    Gott sucht Menschen, 1955 (Rundfunkpredigten);
    Gottes bunte Gnade, Predigten, Bibelarbeiten, Vorträge u. Aufsätze, 1973.

  • Literatur

    W. Rotscheidt, Das Pfarrergeschl. K., in: Mhh. f. Rhein. KG 24, 1930, S. 129-33;
    H. Koch, Aus d. Fam.papieren d. K., in: Jb. f. christl. Unterhaltung (Anhang zu: Kaiserswerther christl. Volkskal.) 90, 1931, S. 3-51;
    Dt.GB 80;
    Flaskamp, Zur Rhedaer Frühgesch. d. westfäl. Akademiker-Fam. K., in: Btrr. z. westfäl. Fam.forschung 12, 1953, S. 13-18;
    - zu Gottfr. Daniel:
    F.-W. Krummacher, G. D. K. u. d. niederrhein. Erweckungsbewegung zu Anf. d. 19. Jh., 1935 (darin Briefe v. G. D. K. u. Frdr. Wilh. K., z. T. an Frdr. Ad. K., s. u.); - zu Adolf:
    Brümmer;
    RGG;
    Kosch, Lit.-Lex.;
    W. Schäfer, Das Wunder d. Einfalt (Die Anekdoten), 1928;
    - zu Karl ( 1955): H. Wohltmann, in: Nd.sächs. Lb. V, 1962, S. 172-84 (L, P)
    ;
    Rhdb. (P);
    ThB;
    Worpswede, Ausst.kat. Bremen, 1980 (W, P); - zu Friedrich-Wilhelm: Gemeinde Gottes in dieser Welt, Festgabe f. F.-W. K. z 60. Geb.tag, 1961 (S. 9-12: Werdegang K.s
    );
    Who's Who in Germany, 1964 (W).

  • Autor/in

    Redaktion
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Redaktion, "Krummacher" in: Neue Deutsche Biographie 13 (1982), S. 122-123 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd1042478066.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA