Lebensdaten
1725 bis 1810
Geburtsort
Schlalach bei Treuenbrietzen
Sterbeort
Schlalach bei Treuenbrietzen
Beruf/Funktion
landwirtschaftlicher Schriftsteller
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 100143539 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Germershausen, Christian Friedrich
  • Germershausen, Christian F.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Germershausen, Christian Friedrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100143539.html [16.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    Aus ev. Pastorenfam.;
    V Joh. Chrstn. (1689–1748), Pastor in Sch., S d. Pastors Christian u. d. Katharine Sab. Pasche;
    M Elisabeth, T d. Pastors Joh. Chrstn. Hövel in Berge;
    Treuenbrietzen 1751 Dorothea Günther ( 1781); wahrsch. kinderlos.

  • Leben

    G., Pastor in Schlalach, ist der letzte Repräsentant der eigentlichen Hausväterliteratur in Deutschland, sie ist mit ihm „am besten abzuschließen“ (von Frauendorfer). Als sein Hauptwerk ist aber nicht der „Hausvater“ anzusehen, sondern die 1777-81 erschienene „Hausmutter“. Dieses Werk nimmt in der ganzen landwirtschaftlichen Literatur vor und nach G. „eine gewisse mutterrechtliche Mittelstellung ein“ (Schmidlin). G. hat die bisher einen Teil der Hausväter-Literatur bildende ländliche Hauswirtschaft damit zum ersten Male systematisch verselbständigt. Das Werk steht im Dienst der Autarkie des Gutshaushalts (Kochen, Schlachten, Backen, Seifensieden, Lichterziehen, Spinnen, Weben, Hausbrauen und so weiter), umfaßt aber auch eine Lehre der Kindererziehung, der Führung des Gesindes und so weiter. G. wirkt noch bei den Kameralisten nach, während die folgende Schule der „Rationellen Landwirtschaft“ Thaers die Hauswirtschaft gänzlich aus ihrem Lehrgebäude ausschaltet; die Landfrau kommt bei Thaer und seinen Schülern nicht mehr vor. Trotz dieser, auf ein Menschenalter beschränkten unmittelbaren Nachwirkung kann G. als Vorläufer der wissenschaftlich betriebenen ländlichen Hauswirtschaft und der home economics des 20. Jahrhunderts gelten.

  • Werke

    Die Hausmutter in allen ihren Geschäften, 5 Bde., Leipzig 1777–81, 41811;
    Hausmutter-Kal., ebd. 1781;
    Der Hausvater, 5 Bde., Hannover 1783-86;
    Entwürfe u. Kostenberechnung z. Meublierung d. Wohngebäude, Halle 1783;
    Das Ganze d. Schafzucht, 2 Bde., Leipzig 1789–91, 31818;
    Oekonom. Reallex., 4 Bde., Hannover 1795-99;
    Die Hausmutter im Küchen- u. Kräutergarten, 1804, 21814.

  • Literatur

    ADB IX;
    C. Fraas, Gesch. d. Landbau- u. Forstwiss., 1865;
    M. Güntz, Hdb. d. landwirtsch. Lit. I, 1894, S. 151-54;
    K. Braun, Ch. F. G., in: Jb. d. Ges. f. Gesch. u. Lit. d. Landwirtsch., 1929/30;
    H. Schmidlin, Arb. u. Stellung d. Frau i. d. Landgutswirtsch. d. Hausväter, 1941 (P);
    S. v. Frauendorfer, Ideengesch. d. Agrarwirtsch. u. Agrarpol., 1957, S. 125 f.

  • Portraits

    Kupf. in: Joh. Gg. Krünitz, Oecon. Enc. 29, Berlin 1783.

  • Autor/in

    Heinz Haushofer
  • Empfohlene Zitierweise

    Haushofer, Heinz, "Germershausen, Christian Friedrich" in: Neue Deutsche Biographie 6 (1964), S. 311 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100143539.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Leben

    Germershausen: Christian Friedrich G., ein der landwirthschaftlichen Entwickelungsperiode zu Ende des 18. Jahrhunderts angehörender Schriftsteller, welcher sich um die Verbreitung gemeinnütziger, namentlich hauswirthschaftlicher Kenntnisse, dann aber auch um einen sorgfältigeren Betrieb der Schafzucht nicht geringe Verdienste erworben hat, war geboren 1725 zu Schlalach bei Treuenbrietzen, starb daselbst 1810 als Pfarrer. Er schrieb: „Der Hausvater", 5 Thle., 1783—86; „Oekonomisches Reallexikon", 4 Bde., 1795—99; „Die Hausmutter in allen ihren Geschäften", 5 Bde., 1777—81, 4. Aufl. 1811; dasselbe im Auszug: „Die Hausmutter im Küchen- und Kräutergarten", 2. Aufl. 1814; „Hausmutter-Kalender über die vorfallenden Geschäfte", 1782; „Entwürfe und Kostenberechnung zur Meublirung der Wohngebäude“, 1783; „Das Ganze der Schafzucht“, 2 Thle., 1789—91, 3. Aufl. von Pohl, 1818.

  • Autor/in

    Löbe.
  • Empfohlene Zitierweise

    Löbe, William, "Germershausen, Christian Friedrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 9 (1879), S. 33 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100143539.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA