Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
Familie
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 138835195 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Lessing

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Lessing, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138835195.html [19.08.2018].

CC0

  • Leben

    Angehörige der Familie waren als Pfarrer, Juristen und Gastwirte in Schkeuditz b. Leipzig ansässig, ein Zweig kam nach Kamenz (Oberlausitz). Zu ihr gehören auch August v. L. (sächs. Adel 1826, 1761-1851), sächs. Generalmajor, und Hermann (1811–87), Geh. Medizinalrat und Direktor der Landesirrenanstalt Sonnenstein b. Pirna (s. BLÄ).

  • Literatur

    A. Buchholtz, Die Gesell, d. Fam. Lessing, 2 Bde., 1909 (W, L, P).

  • Autor/in

    Redaktion
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Redaktion, "Lessing" in: Neue Deutsche Biographie 14 (1985), S. 338 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138835195.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA