Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
Schauspielerfamilie
Konfession
reformiert
Normdaten
GND: 136192416 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • De Vrient (flämische Schreibung)
  • Devrient
  • De Vrient (flämische Schreibung)
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Devrient, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136192416.html [19.07.2018].

CC0

  • Leben

    Die D.s erscheinen urkundlich 1685 als Angehörige der wallonischen Gemeinde in Mannheim; sie stammen wahrscheinlich vom Niederrhein und sind flämischen Ursprungs (Schreibung De Vrient!). - Die Stammreihe beginnt mit dem Tabakhändler Abraham. Dessen Sohn Isaak (1677–1742) ging 1689 von Mannheim als Hutmacher nach Prenzlau (Mark), sein Enkel, der Seidenhändler Philipp siehe Genealogie (2) als Exporteur nach Berlin. Mit dessen Sohn Ludwig siehe (2) tritt das die gesamte Familie auszeichnende schauspielerische Talent in seiner stärksten Ausprägung zutage. Von Ludwigs Halbbruder, dem Kaufmann Tobias Philipp (1772–1836), stammt Eduard siehe (1) ab.

  • Literatur

    zum Gesamtartikel: ADB V u. XLVII;
    Eduard Devrient, Gesch. d. dt. Schauspielkunst, 5 Bde., 1848-74, 21905;
    Jugenderinnerungen v. Therese D., hrsg. v. Hans Devrient, 31908 (P, Stammtafel);
    J. Bab, Die D.s, Gesch. e. dt. Theaterfam., 1932 (W, L, P, Stammtafeln);
    Eisenberg;
    Kosch, Theater-Lex.

  • Autor/in

    Karl Richter
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Richter, Karl, "Devrient" in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 626 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136192416.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA