Lebensdaten
1727 - 1813
Geburtsort
Rostock
Beruf/Funktion
evangelischer Theologe ; Theologe
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 115889213 | OGND | VIAF: 8127894
Namensvarianten
  • Detharding, Georg

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Detharding, Georg, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd115889213.html [05.12.2021].

CC0

  • Leben

    Detharding: Dr. Georg D., ältester Sohn des vorigen, ist geboren zu Rostock am 15. April 1727. Er studirte Theologie zu Kopenhagen 1744, Rostock 1747, wurde hier Magister, ging dann 1750 nach Göttingen und habilitirte sich 1751 in Rostock. Am 12. August 1755 wurde er Prediger an der St. Jacobi-Kirche daselbst, promovirte zu Göttingen (abs.) 1764, wurde Director ministerii 1794 und starb am 3. Juli 1813. — Seinen Ruf hat er durch seine Schriften begründet, welche bei Koppe, Jetztleb. gel. Meckl. III. S. 105 verzeichnet sind. Die daselbst S. 88 gegebene Biographie beruht auf Detharding's eigenen Angaben.

  • Autor/in

    Fromm.
  • Empfohlene Zitierweise

    Fromm, "Detharding, Georg" in: Allgemeine Deutsche Biographie 5 (1877), S. 79 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd115889213.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA