Lebensdaten
1844 - 1874
Beruf/Funktion
Philologe
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 135725429 | OGND | VIAF: 8610795
Namensvarianten
  • Cron, Heinrich

Zitierweise

Cron, Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135725429.html [13.05.2021].

CC0

  • Leben

    Cron: Heinrich C., Philolog, geb. 23. Dec. 1844 zu Erlangen, wo damals sein Vater, der spätere Rector des protestantischen Gymnasiums in Augsburg, Studienlehrer war, 31. Dec. 1874. Auf dem Gymnasium zu St. Anna in Augsburg trefflich vorgebildet, widmete sich C. auf den Universitäten zu Erlangen und Leipzig mit allem Eifer und bestem Erfolge dem Studium der Philologie. Nach rühmlich bestandener Lehramtsprüfung wurde er 1869 zum Lehrer an der lateinischen Schule in Memmingen, 1871 am Gymnasium zu Ansbach ernannt, als welcher er sich durch seine Kenntnisse sowol als durch seinen liebenswürdigen Charakter eine hohe Achtung erwarb. Daß sein frühzeitiges und so ganz unerwartetes Hinscheiden auch ein Verlust für die Wissenschaft war, beweisen die zahlreichen gediegenen Beiträge, die er in die geachtetsten philologischen und pädagogischen Zeitschriften, besonders über griechische Tragiker geliefert hat.

    • Literatur

      Nachruf in der Zeitschr. für österr. Gymn. 1875. S. 107 f.

  • Autor/in

    Halm.
  • Empfohlene Zitierweise

    Halm, Karl Ritter von, "Cron, Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 4 (1876), S. 608 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135725429.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA