Dates of Life
1500 bis 1558
Place of birth
Zwickau
Place of death
Jena
Occupation
Arzt
Religious Denomination
keine Angabe
Authority Data
GND: 11769875X | OGND | VIAF: 71422380
Alternate Names
  • Hanbut, Johann
  • Hagenbut, Johann
  • Haynpol, Johann
  • more

Relations

Outbound Links from this Person

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Cornarius, Janus, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd11769875X.html [05.03.2021].

CC0

  • Life

    Cornarius: Janus C. (eigentlich Johann Haynpol, Hagenbut oder Hanbut), Arzt, geb. 1500 in Zwickau, 16. März 1558; nach Beendigung seiner medicinischen Studien in Wittenberg machte er Reisen durch die Niederlande, England, Frankreich, Italien und die Schweiz, um in den Besitz der Originalwerke der alten griechischen Aerzte zu kommen und die Schriften derselben aus den Quellen kennen zu lernen. Namentlich verweilte er längere Zeit in Basel, wo er in ein intimes Verhältniß zu Erasmus trat und eine besonders reiche litterarische Ausbeute hatte. Von Basel begab er sich zuerst nach Nordhausen, später nach Frankfurt a/M., dann nach seiner Vaterstadt; hier erhielt er 1542 einen Ruf als ordentlicher Professor der Medicin nach Marburg, 1557 folgte er von hier einem Rufe nach Jena, starb daselbst aber schon im Jahre darauf. — Die Bemühungen Cornarius' um die Wiederherstellung der durch den Arabismus verunstalteten griechischen Medicin haben schon zu seinen Lebzeiten die vollste Anerkennung gefunden; von seinen Zeitgenossen hoch geehrt, hat er nicht nur durch sein Beispiel anregend auf dieselben gewirkt, sondern auch durch die Herausgabe der Schriften mehrerer griechischer Aerzte, so wie durch lateinische Uebersetzungen derselben zur geistigen Aufklärung wesentlich beigetragen; durch Worttreue in der Uebertragung, reine Latinität und Geschmack im Ausdrucke ausgezeichnet, werden diese Uebersetzungen auch heute noch zu den am meisten geschätzten gezählt.

    • Literature

      Ueber das Leben Cornarus' vgl. Baldinger, Progr. III de Jano Cornaro. Jena 1770. 4.

  • Author

    A. Hirsch.
  • Citation

    Hirsch, August, "Cornarius, Janus" in: Allgemeine Deutsche Biographie 4 (1876), S. 481 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd11769875X.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA