Lebensdaten
gestorben 14. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Utrechter Geschichtsschreiber ; Geschichtsschreiber
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 100948421 | OGND | VIAF: 66822841
Namensvarianten
  • Becanus, Johannes
  • Johannes de Beka
  • Beka, Johannes de
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Becanus, Johann, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100948421.html [24.06.2024].

CC0

  • Biographie

    Becanus: Johannes B. (de Beka), der bedeutendste Geschichtsschreiber Utrechts im 14. Jahrhundert. Er war Kleriker in der Diöcese von Utrecht und machte seine historischen Sammlungen in der reichhaltigen Bibliothek von Egmond. Sein lateinisch geschriebenes Werk enthält vorzugsweise eine Geschichte der Grafen von Holland, und berührt die Reichsgeschichte nur da, wo sie sich wie unter König Wilhelm mit der holländischen inniger berührt. Sein Werk, welches bis zum Jahre 1346 reicht, war sehr populär. Es wurde von Suffridus Petri bis 1393 fortgesetzt, erschien zuerst gedruckt 1612 und 1643 in des Buchelius „Corpus hist. Ultraj.“ auch 1701 in niederl. Uebersetzung in des Matthäus „Anal. vet. aevi V.“

    • Literatur

      Vgl. v. d. Aa, Biogr. Woordenb.

  • Autor/in

    Lorenz.
  • Zitierweise

    Lorenz, "Becanus, Johann" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 199 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100948421.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA