Lebensdaten
gestorben um 1300 oder 1310
Beruf/Funktion
Astronom
Konfession
-
Normdaten
GND: 118938010 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Henricus Bate
  • Henricus Batenus Mechlinensis
  • Baten, Heinrich
  • mehr

Quellen(nachweise)

Zitierweise

Baten, Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118938010.html [13.11.2018].

CC0

  • Leben

    Baten: Heinrich B., muß in der Mitte des 13. Jahrhunderts geboren sein und war aus Mecheln. Um 1290 machte er auf die Fehler der Alfonsinischen Tafeln aufmerksam und schrieb ein (Manuscript gebliebenes) Werk: „De erroribus tabularum Alphonsi“. Von ihm scheint auch ein astronomisches Instrument, das Astrolab, beschrieben zu sein, denn 1485 erschien in Venedig von Abraham Judäus „De nativitatibus et magistralis compositio astrolabii Henrici Bate“. Ob ein ebenfalls nur im Manuscript vorhandenes „Speculum divinorum et naturalium quorundam“ von ihm oder einem gleichnamigen anderen Verfasser ist, scheint zweifelhaft. (Vgl. Quetelet, Hist. des Sciences mathemat. et phys. chez les Belges, Brux. 1864 p. 45 s.)

  • Autor/in

    Bruhns.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bruhns, Christian, "Baten, Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 132 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118938010.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA