Lebensdaten
1590 – 1652
Beruf/Funktion
Maler ; Künstler
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 138541450 | OGND | VIAF: 7109158915877150000005
Namensvarianten
  • Artvelt, Andries van

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Artvelt, Andries van, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138541450.html [15.06.2024].

CC0

  • Biographie

    Artvelt: Andries van A., Maler, geb. zu Antwerpen 1590, das. 1652 vor dem 11. August, verfertigte mit kühnem Pinsel Seestücke. Im Gildejahr 1609/10 trat er als freier Meister in die Antwerpner Malerinnung ein. Unter seinen Schülern ist besonders Gaspar van Eyck, der im J. 1625 zu ihm in die Lehre kam, zu erwähnen. Später besuchte er Italien und hielt sich u. a. in Genua auf, wo ihn Soprani unter dem Namen Alfelt erwähnt. Im Wiener Belvedere befindet sich von ihm ein Bild mit Kriegsschiffen und Kriegsgeräth in großen Dimensionen. Einige andere Werke in der Suermondt’schen Sammlung, in Gent, Antwerpen. Die Augsburger Gallerie besitzt sein Portrait im Alter von 42 Jahren von van Dyck gemalt.

    • Literatur

      Vgl. Th. van Lerius in Meyer's Künstlerlex.

  • Autor/in

    W. Schmidt.
  • Zitierweise

    Schmidt, Wilhelm, "Artvelt, Andries van" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 614 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138541450.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA