Lebensdaten
erwähnt 1582, gestorben 1601
Beruf/Funktion
Mathematiker ; katholischer Theologe
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 138529396 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Drunaeus, Gerardus
  • Adriaens, Gerardus
  • Drunaeus, Gerardus

Zitierweise

Adriaens, Gerardus, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138529396.html [23.10.2019].

CC0

  • Leben

    Adriaens: Gerardus A., häufiger Gerardus Drunaeus genannt, geb. in Drunen bei Waalwijk, 23. Jan. 1601 in Rethy in Brabant (bei Turnhout), wo er als Pfarrer angestellt war. Vorher war er Canonicus des Prämonstratenserordens in Tongerloo. Von seinen zahlreichen lateinischen Schriften (Sinustabellen, Tafeln der Rectascensionen, Parallaxentafeln, Tafel für die beweglichen Festtage von 1582 bis 1601, über das Astrolabium, ein Kalendarium histor. et poetic. etc.), welche im Kloster in Tongerloo aufbewahrt wurden, scheint keine gedruckt worden zu sein, doch werden sie von den Angehörigen des Ordens sehr gerühmt. Auch als Verfertiger mathematischer und astronomischer Instrumente soll A. sich sehr ausgezeichnet haben.

    Quetelet, Histoire des sciences mathématiques et physiques chez les Belges (Bruxelles 1864) p. 128.

  • Autor/in

    Cantor.
  • Empfohlene Zitierweise

    Cantor, Moritz, "Adriaens, Gerardus" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 122 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138529396.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA