Dates of Life
1752 – 1792
Place of birth
Nürnberg
Place of death
Nürnberg
Occupation
Arzt
Religious Denomination
evangelisch?
Authority Data
GND: 117430110 | OGND | VIAF: 13084711
Alternate Names
  • Wittwer, Philipp Ludwig
  • Wittwer, Phil. Ludovicus
  • Wittwer, Philip L.
  • more

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Wittwer, Philipp Ludwig, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117430110.html [23.04.2024].

CC0

  • Biographical Presentation

    Wittwer: Philipp Ludwig W., Arzt des vorigen Jahrhunderts, wurde zu Nürnberg am 19. Mai 1752 geboren. Er studirte anfangs unter Leitung seines Vaters. Johann Konrad W., besuchte dann die Universitäten von Altdorf und Straßburg, erlangte an letztgenannter Universität mit der Inauguralabhandlung: „Dissertat. sistens ideam dispensatorii nostris temporibus accommodati“ die Doctorwürde, hielt sich dann zu seiner Fortbildung in Paris auf, ließ sich nach seiner Rückkehr in seiner Vaterstadt nieder, wurde Mitglied des dortigen Collegiums der Aerzte, erhielt 1783 einen Ruf als Professor der Medicin nach Altdorf, dem er Folge leistete, trat jedoch bereits 1784 von dieser Stellung aus Gesundheitsrücksichten zurück, unternahm zur Wiederherstellung seiner Gesundheit längere Reisen, kehrte jedoch ungeheilt nach Nürnberg zurück, wo er bereits am Heiligabend 1792 starb. W. hat den ersten Versuch zur Herausgabe eines besondern „Archivs für die Geschichte der Arzneikunde in ihrem gesammten Umfange“ gemacht (Nürnberg 1790); doch ist dieser Versuch gescheitert, da dies Unternehmen nicht über den ersten Band hinausgelangt ist. Unter seinen übrigen ziemlich zahlreichen Schriften verdient noch eine Sammlung Straßburger Dissertationen Erwähnung, die u. d. T.: „Delectus dissertationum medicarum Argentoratensium“ (Nürnberg 1777—81) in 4 Bänden herauskam.

    • Literature

      Vgl. Biogr. Lex. VI, 309.

  • Author

    Pagel.
  • Citation

    Pagel, Julius Leopold, "Wittwer, Philipp Ludwig" in: Allgemeine Deutsche Biographie 43 (1898), S. 655 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117430110.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA