Dates of Life
1602 bis 1661
Occupation
Nürnberger Spruchsprecher
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 104222212 | OGND | VIAF: 71826065
Alternate Names
  • Weber, Wilhelm

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Weber, Wilhelm, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd104222212.html [12.08.2020].

CC0

  • Life

    Weber: Wilhelm W., Spruchsprecher in Nürnberg, geboren 1602, am 28. Juli 1661. Als Spruchsprecher versah er ein öffentliches Amt, zu dem er vom Rathe förmlich bestätigt wurde. Dies Amt scheint in der Familie W. erblich gewesen zu sein; sein Großvater Bartel W. und sein Vater Hans W. waren ebenfalls Spruchsprecher, obwol sie auch zu den Meistersängern gerechnet werden. Wilhelm W. hatte eine gute Schulbildung genossen; auf Anlaß seiner Freunde ließ er sich am 29. Juni 1636 auf der Universität Altorf deponiren, im folgenden Jahre lieferte er eine poetische Beschreibung des Depositionsactes (438 Verse), 1647 wurde er vom Pfalzgrafen Dr. Joh. Gabler zum deutschen Dichter gekrönt. Er trat bei Hochzeiten und anderen Festen auf, machte Leichensprüche, Lehrgedichte, politische Gedichte und lieferte von 1639 an bis zu seinem Tode Neujahrswünsche, von denen noch 15 erhalten sind. Die meisten seiner Reimereien bewahren handschriftlich die Stadtbibliothek und das Germanische Museum in Nürnberg.

    • Literature

      Holstein, Zeitschr. f. deutsche Philologie XVI (1884), 165—185.

  • Author

    Holstein.
  • Citation

    Holstein, "Weber, Wilhelm" in: Allgemeine Deutsche Biographie 41 (1896), S. 358 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104222212.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA